Der Kompakt-Mercedes ist ab November 2011 erhältlich

Rund 700.000-mal wurde die Mercedes B-Klasse seit dem Jahr 2005 verkauft. Im November 2011 rollt die nächste Generation zu den Händlern. Sie soll nicht teurer werden als bislang.

Vier Motoren zur Auswahl
Die Preise beginnen bei 26.002 Euro für den B 180 mit 122-PS-Benziner. Darüber rangiert der 156 PS starke B 200. Er kostet 27.935 Euro. Wer lieber einen Diesel unter der Haube haben möchte, hat zwei Möglichkeiten: den B 180 CDI (109 PS, 27.578 Euro) oder den B 200 CDI (136 PS, 29.810 Euro). Alle Aggregate weisen serienmäßig ein Sechsgang-Schaltgetriebe auf. Neu ist das mit allen Motoren kombinierbare Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Das so genannte ,7G-DCT" kostet 2.166 Euro Aufpreis. Die beiden Diesel sollen durchschnittlich 4,4 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen, die Benziner nehmen 5,9 Liter zu sich.

Mehr inklusive
Nach Mercedes-Angaben wurde die Serienausstattung deutlich verbessert. An Bord sind nun ein Müdigkeitswarner, ein Knieairbag für den Fahrer, vier elektrische Fensterheber, LED-Tagfahrlicht und ein CD-Radio mit USB-Anschluss. Inklusive ist außerdem eine radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistenten. Hierbei wird der Fahrer optisch und akustisch vor der Gefahr gewarnt. Für 673 Euro Aufpreis ist das so genannte Easy-Vario-Plus-System zu haben. Es umfasst unter anderem eine getrennte Längsverstellung der Fondsitze um bis zu 14 Zentimeter. Dann steigt das Gepäckvolumen von 486 auf 666 Liter. Bei umgelegten Sitzen stehen bis zu 1.545 Liter Stauraum zur Verfügung. Die hinteren Lehnen können auch in der Neigung verstellt werden. Laut Mercedes kann dann ohne Umklappen eine Waschmaschine bei geschlossener Heckklappe befördert werden.

B-Klasse: Das kostet sie