Tuner mcchip-dkr baut einzigartigen MC600 auf 911-Basis

Unter Porsche-Fans hat die Ziffernfolge 993 einen ganz besonderen Klang: Es handelt sich um die letzte luftgekühlte Generation des 911, welche bis 1998 gebaut wurde. Auf Basis des GT2-Modells hat der Mechernicher Tuner mcchip-dkr nun einen ganz besonderen Kundenwunsch erfüllt.

Viel Neues
Vor der Montage des aufgemotzten Triebwerks wurde das Fahrzeug vollständig entkernt und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Durch diverse Karosserieverbreiterungen mutiert der Wagen zum Porsche 993 Turbo 3.6 GT2 Widebody MC600. Der 3,6-Liter-Biturbo-Boxer weist einen neuen Motorblock und neu aufgebaute K26-Turbolader auf. Hinzu kommt eine spezielle Softwareabstimmung mit dem Resultat von 604 PS und einem maximalen Drehmoment von 847 Newtonmeter. Ein Sperrdifferenzial der Firma Drexler hilft dabei, die Kraft auf die Straße zu bringen, während eine Abgasanlage von Cargraphic den Sound beisteuert.

Ein teurer Spaß
Für eine angemessene Optik sorgen 18-Zoll-Felgen und ein KW-Rennsportfahrwerk. Im Innenraum des speziellen Porsche sind neben einem Überrollkäfig auch Recaro-Schalensitze installiert. Sämtliche Verkleidungen bestehen aus Karbon. An Bord sind außerdem eine Schaltwegverkürzung und ein Feuerlöscher. Ein Schnäppchen ist das Sportwagen-Unikat nicht: Über 800 Arbeitsstunden und 200.000 Euro Aufbaukosten stecken in dem Super-Elfer.

Kraftvoller Klassiker