Schweizer Tuner möbelt den X6 xDrive40d auf

Bisher war der Schweizer Tuner Sportec in Sachen Porsche, Audi und VW aktiv. Nun kommt auch BMW dazu und zwar in Gestalt des SP6 X. Dahinter verbirgt sich ein X6 xDrive40d, den die Eidgenossen in Sachen Leistung näher an den 18.000 Euro teureren X6 50d M mit 381 PS bringen.

Power durch Elektronik
Die Kraftspritze erfolgt durch eine Verbesserung der Ansaugluftführung und Anpassung der Motorelektronik. Derart aufgerüstet, leistet der Diesel 370 PS statt normaler 306 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmeter. Damit spurtet der Sechszylinder-Selbstzünder in 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Zusätzlich wird die Vmax-Beschränkung entfernt: Mit 263 km/h überflügelt der X6 xDrive40d seinen abgeregelten größeren Bruder. Die Schaltzeiten der Achtgang-Automatik wurden moderat verkürzt, außerdem wird eine Sportabgasanlage mit Karbon-Endrohren angeboten. Frontflaps und eine Blende an der Heckklappe sollen die Karosserie bulliger wirken lassen. Fahrwerksseitig setzen die Schweizer auf einen OZ-Felgensatz im 20-Zoll-Format.

Vierstelliger Betrag
Für die Verwandlung eines BMW X6 xDrive40d in den Sportec SP6 X sind rund 9.200 Euro investieren. Davon gehen 2.800 Euro auf das Konto der Leistungssteigerung, ebenfalls 2.800 Euro werden für die Sportauspuffanlage fällig. Auch Besitzer eines X5 und X6 30d werden bei Sportec fündig, sie können sich ihr Auto auf 315 PS aufmöbeln lassen.

Schweizer Heizer