Ford Focus mit neuen Antriebsvarianten

Ford bietet den Focus mit zwei neuen Antriebsvarianten an. Den 120 PS starken 1,6-Liter-Flexifuel-Benzinmotor gibt es neben der bisherigen Fünfgang-Schaltung auch in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe. Der Einstiegspreis des Fünftürers bleibt bei 20.750 Euro. Die Flexifuel-Variante kann sowohl mit Superbenzin, als auch mit Bio-Ethanol E85 angetrieben werden. Der Durchschnittsverbrauch beläuft sich bei der Verwendung des herkömmlichen Kraftstoffes auf 5,9 Liter, im E85-Betrieb sind es 8,1 Liter.

Bis zu 19 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch
Den 1,6-Liter-Benzinmotor mit 125 PS gibt es jetzt auch in Verbindung mit einem Doppelkupplungsgetriebe. Dies stand bislang nur für die stärkeren Dieselvarianten zur Verfügung. Das Doppelkupplungsgetriebe schlägt mit 1.750 Euro Aufpreis zu Buche, die fünftürige Limousine gibt es dann ab 22.250 Euro. Der 1,6-Liter-Benziner mit Doppelkupplungsgetriebe beschleunigt den fünftürigen Focus in 11,7 Sekunden von null auf Tempo 100. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 6,4 Liter. Das sind zwar 0,5 Liter mehr gegenüber dem Focus mit manuellem Schaltgetriebe, im Vergleich zum Vorgängermodell mit herkömmlichen Automatikgetriebe konnte der Kraftstoffverbrauch laut Hersteller aber um bis zu 19 Prozent reduziert werden.

Zwei neue Sparkonzepte