Ableger des VW Up startet Ende 2011 in Tschechien

Mlada Boleslav (Tschechien), 28. September 2011 – Auf der IAA 2011 hatte man sie noch vergeblich gesucht, doch nun ist die Katze aus dem Sack: Die Skoda-Ausführung des VW Up hört auf den Namen Citigo. Der Wagen ist für Skoda eine Premiere im Kleinstwagen-Segment, denn vom VW Lupo gab es seinerzeit nur einen Seat-Ableger.

Kleine Unterschiede
Die Abmessungen des Citigo entsprechen denen des Up, allerdings ist der Skoda mit 3,56 Meter zwei Zentimeter länger. Das Kofferraumvolumen beträgt zwischen 251 und 951 Liter. Optisches Unterscheidungsmerkmal ist der von einem Chromrahmen eingefasste Lamellenkühlergrill. Um die Sicherheit kümmert sich ein Kopf-Thorax-Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer. Auf Wunsch ist der aktive Bremsassistent ,City Safe Drive" zu haben. Die optionale Notbremsfunktion wird bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h aktiv und registriert per Lasersensor die Gefahr eines drohenden Aufpralls.

Gewohnte Motoren
Beim Motorenangebot gibt es keine Überraschungen: Zur Auswahl stehen zwei Dreizylinder mit jeweils einem Liter Hubraum und 60 respektive 75 PS bereit. Ende 2011 startet der Citigo in Tschechien, die weiteren europäischen Länder folgen im Frühsommer 2012. Zum gleichen Zeitpunkt wird der Wagen auch als Fünftürer erhältlich sein.

Bildergalerie: Tschechischer Up-Bruder