Auszeichnung auch für Ferdinand Piëch

Seit 2005 verleiht der Automobilclub ADAC alljährlich den ,Gelben Engel". Er wird auf verschiedenen Wegen ermittelt, darunter einer Publikumswahl, einer Expertenjury, dem ADAC-Präsidium oder aufgrund der Pannenstatistik. Verliehen wird der ,Gelbe Engel" in fünf Kategorien.

Alle lieben die A-Klasse
Zum ,Lieblingsauto der Deutschen" wurde die neue Mercedes A-Klasse gewählt und verwies den VW Golf und den 3er-BMW auf die Plätze. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den Audi Q3. Den Titel ,Bester Gebrauchter" in der Kategorie ,Qualität" holte sich der Audi A3 vor dem Audi A6 und der Mercedes C-Klasse. Zum ,Auto der Zukunft" wurde der BMW 520d EfficientDynamics Edition BluePerformance gekürt. Das Auto mit dem langen Namen landete vor den beiden Toyota-Modellen Prius Plug-in Hybrid und Yaris Hybrid.

Ganz vorne mit Erdgas
Den Titel für ,Innovation und Umwelt" gewann VW für den Dreizylinder-Erdgasmotor im Eco Up. Dahinter folgte der Bremsassistent Plus mit Kreuzungsassistent von Daimler und die ,Perfect Seat Collection" von Paravan. Als ,Persönlichkeit 2013" wurde der VW-Aufsichtratschef Ferdinand Piëch geehrt, er beerbt Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Gelber Engel 2013