Loder1899 veredelt den Range Rover Evoque

Keine Frage: Der Range Rover Evoque ist noch immer ein Hingucker erster Güte. Doch ein bisschen was geht immer, sagt sich der Veredler Loder1899 und hat für das SUV ein auffälliges Styling-Kit entwickelt. Der Komplettumbau hört auf den Namen ,Horus" nach dem ägyptischen Königsgott.

Mehr Power
Zu den einzelnen Komponenten zählen eine Frontschürze mit integrierten Radhausverbreiterungen sowie ein aggressiverer Heckdiffusor für 2.451 respektive 581 Euro. Für 379 Euro wird das Fahrwerk tiefer gelegt. 1.299 Euro kostet es, den serienmäßigen 190-PS-Diesel auf 220 PS zu pushen. Damit sprintet der Evoque 0,3 Sekunden schneller auf Tempo 100 und erreicht eine Spitze von 210 km/h.

Fette Walzen
Krönung des ganzen Umbaus ist ein Komplettradsatz mit 315er-Bereifung auf 23 Zoll großen Elements-IV-Felgen. Dieser kostet stramme 7.337 Euro, es sind aber auch günstigere 18-Zöller mit 235er-Gummis erhältlich. Für das komplette Horus-Paket berechnet Loder1899 mindestens 12.047 Euro, hinzu kommen noch Montage und Lackierung.

Göttlicher Evoque