Limitierte Ferrari-458-Auflage für China

Ferrari feiert China-Jubiläum: Vor zwanzig Jahren wurde im Reich der Mitte der erste Italo-Bolide, ein 348 TS, ausgeliefert. Dieses Ereignis will das Unternehmen würdig begehen und legt dafür eine ,Special Edition" des 458 Italia auf. Davon wird es nur 20 Autos geben und die werden auch nur in China angeboten. Lackiert sind die Boliden in der exklusiven Farbe ,Marco Polo Rot".

Drache und goldene Felgen
Das auffälligste Element des Autos ist ein goldener Drache auf der Fronthaube, goldene und schwarze Streifen sollen eine Rennstrecke symbolisieren. Die Felgen und die Winglets sind golden gefärbt. Innen sind die Kopfstützen mit chinesischen Motiven bestückt und selbst der Startknopf wird nicht verschont: Vereinfachte chinesische Schriftzeichen bilden dort das Wort ,Start". Eine Plakette mit fortlaufender Nummerierung in der Mittelkonsole weist darüber hinaus auf die Besonderheit des Modells hin. An der Technik des Wagens ändert sich hingegen nichts: Der 458 Italia wird von einem 570 PS starken V8 befeuert, der mit 540 Newtonmeter powert. Der Wagen ist bei uns ab 194.000 Euro zu bekommen, was die China-Edition kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Ausstellung für drei Jahre
Doch nicht nur der Drachen-Hengst gehört zum Ferrari-Jubiläum in Asien. Der Hersteller weiht zudem in China die erste ständige Ausstellung außerhalb Italiens ein. Im Italia-Center des Shanghai World Expo Parks werden in den kommenden drei Jahren interessante Exponate aus dem Museum in Maranello gezeigt.

Gallery: Im Zeichen des Drachen