Neu: Euro 5, frischere Optik und ein Wendeassistent

Toyota hat den Land Cruiser V8 überarbeitet und schickt die aufgefrischte Offroad-Legende ab dem 21. April 2012 an den Start. Fürs neue Modelljahr wurde vor allem der 4,5-Liter-V8-Diesel fit gemacht. Er leistet mit 272 PS bei 3.600 Touren zwar 14 Pferdestärken weniger als der Vorgänger, erfüllt dafür aber auch die Euro-5-Norm. Ab Werk bekommt er einen Partikelfilter spendiert. Geblieben ist das bullige Drehmoment von 650 Newtonmeter ab 1.600 Touren.

Wende-Helfer als Weltneuheit
Ein Novum ist der so genannte Wende-Assistent. Er ist in das jetzt fünfstufige geländeabhängige Geschwindigkeitsregelsystem ,Crawl Control" eingebettet. Dieses System erlaubt im abschüssigen Terrain und bei steilen Anstiegen eine konstante Fahrt in Schritttempo und hilft auch, das Fahrzeug nach dem Steckenbleiben wieder zu befreien. Der neue Wende-Assistent bremst in besonders engen Kurven automatisch das Hinterrad auf der Fahrzeugseite ab, in deren Richtung gelenkt wird, und reduziert somit den Wendekreis. Kräftezehrende Rangiermanöver sollen damit der Vergangenheit angehören.

Multi-Terrain-Select-System ab Basis dabei
Bereits ab der Basisversion des Land Cruiser V8 ist nun das Multi-Terrain-Select-System, eine Weiterentwicklung der Antriebsschlupfregelung A-TRC, serienmäßig an Bord. Es optimiert die elektronische Schlupfregelung von Automatik-Fahrzeugen, indem es die Beschleunigungs-, Brems- und Traktionskontrollen den Bedingungen automatisch anpasst. Entsprechend des jeweiligen Untergrunds kann der Fahrer zwischen vier verschiedenen Betriebsarten wählen. Das System empfiehlt zudem die passende Getriebestellung für die jeweilige Aufgabe. In der Ausstattungsstufe Executive übertragen zusätzlich vier Kameras den unmittelbaren Umgebungsbereich des Fahrzeugs auf den Multi-Terrain-Monitor im Cockpit.

Neue Frontpartie
Leicht gefeilt wurde an der Optik: Vorn gibt es neben einem größeren Frontstoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern auch einen neuen Kühlergrill mit zweigeteilten Chromstreben. Zudem sind nun LED-Tagfahrleuchten und Bi-Xenon Scheinwerfer montiert. Innen glänzt ein großes, exzellent ablesbares Multi-Informationsdisplay in türkisblauer, abgestufter Beleuchtung. Die Audiobedienung bekam ein Finish in schwarzem Klavierlack mit Chromverzierungen. Die perforierten Ledersitze mit Memoryfunktion in der Variante Executive sind nun mit Heizung und Lüftung zu haben. In der Top-Ausstattung stehen die Farben Schwarz und Beige zur Wahl. Glänzende Holzapplikationen und silberfarbene Verzierungen ergänzen das Ambiente.

Multimedia-System mit vielen Funktionen
Mit dem ,Toyota Touch Pro" erhält der Land Cruiser V8 Executive serienmäßig das Satelliten-Navigationssystem von Toyota. Es verfügt über einen acht Zoll großen, hochauflösenden Touchscreen. Ab Werk hat die Anlage neben einem Digital-Tuner auch eine SMS- und E-Mail- sowie eine Text-to-Speech-Funktion für Nachrichten. Zudem ist es an ein Sound-System mit 14 Lautsprechern gekoppelt. Auch eine Rückfahrkamera mit dynamischer Einparkführung ist serienmäßig.

Ab 74.500 Euro
Die Preise für den Toyota Land Cruiser V8 starten bei 74.500 Euro, der Executive ist für 88.500 Euro zu haben. Alle beide lassen sich mittels dritter Sitzreihe für 1.600 Euro zum Siebensitzer machen.

Toyota putzt Land Cruiser V8