Bei diesem potenten Erlkönig ist die Farbe Programm

Seit 2010 ist der Mercedes SLS AMG auf dem Markt. Der mit einem 571 PS starken 6,2-Liter-V8 ausgestattete Sportwagen ist das Aushängeschild schlechthin für die Schwaben. Doch sie wollen noch mehr. Unser Erlkönigjäger hat nun die AMG-Black-Series-Variante ablichten können. Im Vergleich mit dem normalen SLS fällt die verbreiterte Karosserie auf – der SLS bekommt dicke Backen in Form weit ausgestellter Kotflügel. Darunter sitzen dicke Breitreifen, die den Flügeltürer kurvengieriger machen sollten. Noch getarnt ist die Front des Supersportlers. Doch lassen sich hier größere Lufteinlässe erahnen.

Stärkerer Motor
Unter der Haube wird weiter der bekannte V8-Motor stecken. Wie von anderen Black-Series-Modellen gewohnt, wird sich jedoch die Leistung noch einmal deutlich von der Basis abheben. So kratzte das Triebwerk bislang nicht einmal an einer Literleistung von prestigeträchtigen 100 PS. Der Black Series wird dieser Marke auf jeden Fall näher kommen oder sie sogar überschreiten. Gerüchteweise kursieren 608 und 650 PS. Kunden werden die Leistung ab 2013 abrufen können.

Super-SLS erwischt