Genfer Autosalon 2013: FT-86 Open Concept, Studie I-ROAD und mehr

Toyota reist mit vier interessanten Exponaten zum Automobilsalon nach Genf (7. bis 17. März 2013). Besonders spannend dabei ist eine offene Version des kompakten Sportlers GT 86. Der Roadster trägt den vorläufigen Namen ,FT-86 Open Concept". Leider hält sich der Hersteller mit Bildern und Informationen noch arg zurück, sodass wir nur eine erste Skizze zeigen können. Mit der Studie will Toyota die Reaktionen des Publikums testen, zeitgleich läuft die Prototypen-Entwicklung.

Geheimnisvoller i-ROAD
Als Weltpremiere kündigt der japanische Automobilhersteller das emissionsfreie Konzeptfahrzeug i-ROAD an. Es soll laut Pressemitteilung ,ein effizienter und agiler Zweisitzer für Innenstädte und Ballungsräume" werden. Auch für den i-ROAD wurden noch keine weiteren Informationen bekannt gegeben. Ein erstes Bild mit einer Draufsicht zeigt ein kompaktes Fahrzeug.

Auris: Details zum Kombi-Serienmodell
Ebenfalls im Genf-Gepäck hat Toyota den Auris Touring Sports. Eine Studie des kompakten Kombis stand bereits im Herbst 2012 auf dem Pariser Autosalon im Rampenlicht, in der Schweiz folgt die Serienversion. Auf dem Genfer Salon will der Automobilproduzent nun alle Details verraten. Flankiert wird der Auris Touring Sports von einer nicht näher beschriebenen Designstudie namens "Auris Touring Sports Black".

RAV4-Serienmodell und zwei Designstudien
Seine Europapremiere am Genfer See wird der RAV4 feiern. Die vierte Generation des Kompakt-SUV wartet unter anderem mit sparsameren Motoren und einem verbesserten Allradsystem auf. Begleitet wird die Premiere von den Designstudien RAV4 ,Premium" und ,Adventure".

Bildergalerie: Toyota GT 86 Roadster