Coole Optik, 344 PS und strafferes Fahrwerk

Nissan lässts richtig krachen: Nach dem Juke Nismo, der in diesen Tagen mit 200 PS zu den Händlern rauscht, soll schon im Mai 2013 der 370Z Nismo antreten. Um das 370Z Coupé zum waschechten Nismo-Sportler zu adeln, wird der Zweitürer in einen entsprechenden Dress gepackt. Die Front bekommt ein aggressiveres Design samt tiefer heruntergezogenem Spoiler und Nismo-Logo im Grill. Am Heck sollen ein prominenter Spoiler und ein angedeuteter Diffusor zusätzlichen Anpressdruck erzeugen. Rote Designelemente vorn und hinten weisen den Boliden als Nismo-Ausführung aus.

Bremsanlage angepasst
Durch die fünf Speichen geschmiedeter 19-Zöller schimmern rot lackierte Bremssättel. Das Bremssystem wurde dem Power-Plus angepasst und soll laut Hersteller nicht nur unempfindlicher gegen Fading sein, sondern auch ein besseres Pedalgefühl und einen verkürzten Pedalweg bieten. Beim Fahrwerk wurde das Feder-Dämpfer-Set-up gestrafft.

371 Newtonmeter Drehmoment
Auch der 3,7-Liter-V6 bekommt einen Nismo-Aufschlag: Statt serienmäßiger 328 schickt er nun 344 PS auf die Hinterräder. Parallel dazu steigt das maximale Drehmoment von 366 auf 371 Newtonmeter. Eine speziell entwickelte und über die gesamte Länge zweiflutig geführte Auspuffanlage minimiert den Abgasgegendruck um 30 Prozent und soll standesgemäßen Motorsport-Sound liefern. Am Innenraum wird ebenfalls gefeilt: Das Lenkrad ist mit Alcantara überzogen und trägt eine rote Markierung für die Geradeausstellung der Lenkung. Die elektrisch verstellbaren Sportsitze sind im oberen Bereich mit Nismo-Schriftzügen bestickt.

Zwischengas-Automatik
Nissan bietet den 370Z Nismo nur als Coupé und mit eng abgestuftem Sechsgang-Schaltgetriebe an. Es ist gepaart mit der so genannten Synchro Rev Control (SRC), die beim Runterschalten durch ein kurzes Zwischengasmanöver automatisch die Drehzahl anpasst. Die exakten Spezifikationen und Preise der neuen Baureihen-Speerspitze gibt der Hersteller erst zum Verkaufsstart bekannt. Der normale 370Z ist ab 38.750 Euro zu haben.

Gallery: Nissan 370Z Nismo: Kommt stark