GTÜ und ACE testen 16 Pneus in der Dimension 195/65 R15

Die Auswahl unter den Sommerreifen der Dimension 195/65 R15 ist sehr groß. Um die Entscheidung zu erleichtern, haben die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Auto Club Europa (ACE) 16 Reifen dieser Größe getestet. Erneut zeigt sich: Nicht der teuerste Reifen ist automatisch der Beste.

Testsieger: Dunlop Blu-Response
Sieger mit dem GTÜ-Urteil ,sehr empfehlenswert" ist der Dunlop Sport Blu-Response. Dieser Pneu glänzt laut GTÜ-Prüfern mit dem kürzesten Bremsweg auf nasser Strecke. Zum Vergleich: Der ebenfalls leicht rollende, aber auch günstigere Nexen N blu Eco braucht gemäß den Ergebnissen aus Tempo 100 ganze acht Meter mehr bis zum Stillstand.

Platz 2: Vredestein Sportrac 5
Auf Platz zwei landet der Vredestein Sportrac 5, der im Test mit ebenfalls sehr homogenen Leistungen überrascht hat. Gegenüber dem Spitzenreiter fehlen jedoch ein paar Punkte beim Nassbremsen und im Rollwiderstand. Vredestein gehört zu dem hierzulande noch weitgehend unbekannten Konzern Apollo, der mit dem neuen Alnac 4G ebenfalls im Test vertreten ist.

Breites Mittelfeld mit guten Leistungen
Den dritten Platz teilt sich der Continental Premium Contact 5 mit dem Goodyear Efficient-Grip Performance. Der Conti ist einen Hauch resistenter gegen Aquaplaning und generell sehr gutmütig zu fahren, der Goodyear bremst dafür auf trockener Straße besser, ergab der Test. Auf dem fünften Platz landet der ebenfalls neu entwickelte Bridgestone Turanza T001. Ebenso viele Punkte erreicht der Hankook Kynergy Eco mit einem Vorsprung in der Disziplin Rollwiderstand, den er jedoch durch etwas schlechtere Leistungen auf trockener Straße wieder verspielt.

Gutes Mittelfeld
Knapp dahinter rangieren Nokian Line und Semperit Speed-Life, wobei der Semperit in den Aquaplaningversuchen durch gute Leistungen auffällt. Allerdings ist das Bremsvermögen auf nasser Straße alles andere als optimal. Unzureichend verzögern in dieser Disziplin auch der letztplatzierte Nankang XR 611 und der Falken Ziex ZE 914 Ecorun. Der Falken bekommt dank guter Umweltwerte und günstigem Preis eben noch so das Prädikat ,empfehlenswert" und mischt sich damit unter so bekannte Markenreifen wie Fulda EcoControl HP, Pirelli Cinturato P1 und Michelin Energy Saver Plus.

Einer ist ,nicht empfehlenswert"
Am Ende des Feldes finden sich zwei Reifen mit dem Prädikat ,bedingt empfehlenswert" wieder: zum einen der Firestone TZ 300, der aus seinen hohen Rollwiderstand keinen Hehl macht, bei Nässe und bei Trockenheit aber mithalten kann. Ebenfalls nur ,bedingt empfehlenswert" ist der Nexen N blue eco, der den Spagat zwischen gutem Rollwiderstand und genügend Nasshaftung nicht beherrscht und zudem auf trockener Straße nur unzureichend verzögert. Auch ein ,nicht empfehlenswert" gibt es beim GTÜ-Sommerreifentest: Der Nankang XR 611 bietet den Testern zufolge erschreckend schlechte Aquaplaningeigenschaften und generell sehr wenig Haftung auf nasser Fahrbahn.

Gallery: Tops und Flops