Startech tunt den neuen Range Rover Evoque

Kaum ist Range Rovers neues Kompakt-SUV Evoque auf dem Markt, schon gibt es ein heißes Tuningpaket. Startech präsentiert ein neues Designprogramm inklusive Bodykit, Rädern, Tieferlegung und mehr. Erstmals gezeigt wird der getunte Evoque auf der International Motor Show in Dubai (10. bis 14. November 2011).

Neue Spoiler und Schürzen
Die Serienstoßfänger des Evoque können gegen neue Schürzen für Front und Heck getauscht werden. Vorne prägen markante Lufteinlässe und ein Frontspoiler das Gesicht des ,Baby-Range". Hinten kommen ein Heckdiffusor und eine in den Stoßfänger integrierte Abgasanlage zum Einsatz. Sie kann wahlweise mit dem Serienauspuff oder einem neuen Endschalldämpfer aus Edelstahl kombiniert werden. Ein markanter Heckflügel rundet den betont sportlichen Trimm des Evoque ab. Alle Karosseriekomponenten werden aus Pur-R-Rim gefertigt und sind sowohl für den Drei- als auch den Fünftürer geeignet.

Große Räder
Einen stattlichen Auftritt garantieren dreiteilige 21-Zoll-Räder im Fünfspeichendesign mit schwarz lackiertem Stern. Die Räder werden mit Hochleistungsstraßenreifen der Dimension 265/40 R 21 bezogen. Alternativ stehen Räder in 20 und 22 Zoll zur Verfügung. Mehr Fahrdynamik für den Evoque verspricht der Tuner durch die Montage von Sportfedern, die das SUV rund 35 Millimeter näher an den Asphalt rücken.

Leder, Aluminium, Karbon
Auch im Innenraum des Evoque legt der Tuner Hand an. Das Programm beinhaltet ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad sowie Pedale, Fußstütze und Schalthebel aus Aluminium. Sitze und Verkleidungen können mit Leder oder Alcantara in verschiedenen Farbtönen bezogen werden. Passend dazu gibt es auf Wunsch Edelholz- und Echt-Karbon-Ausstattungen in unterschiedlichen Varianten.

Schwarz-weißes Edel-SUV