Mercedes bringt neuen ML 63 AMG

Ein über zwei Tonnen schweres SUV mit bis zu 557 PS unter der Haube – braucht man so etwas? Mercedes beantwortet diese Frage mit einem klaren Ja und stellt den neuen ML 63 AMG vor. Speziell auf den Exportmärkten ist der Gelände-Bulle seit jeher beliebt: Seit dem ML 55 AMG von 1999 wurden über 24.000 Exemplare der Sport-M-Klasse verkauft.

Doppelt geladen
Herzstück des neuen Mercedes ML 63 AMG ist ein Biturbo-V8 mit 5,5 Liter Hubraum und Benzindirekteinspritzung. Ein Start-Stopp-System soll den Verbrauch senken. Das Aggregat leistet 525 PS, das sind 15 PS als im Vorgängermodell. Auf Wunsch ist ein so genanntes ,AMG Performance Package" erhältlich, mit dem die Power auf 557 PS wächst. Das Plus resultiert aus dem um 0,3 bar auf 1,3 bar gesteigerten maximalen Ladedruck. Weitere Package-Zugaben sind eine Karbon-Motorabdeckung, rot lackierte Bremssättel und ein spezielles Lenkrad. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h dauert 4,8 (respektive 4,7 Sekunden mit AMG-Package), die Spitze wird bei 250 km/h begrenzt. Das maximale Drehmoment beträgt 700 beziehungsweise 760 Newtonmeter. Ob mit oder ohne Package: Den Verbrauch gibt Mercedes mit 11,8 Liter auf 100 Kilometer an, pro Kilometer entweichen 276 Gramm CO2.

Weniger Seitenneigung
Die Kraftübertragung an die vier permanent angetriebenen Räder übernimmt eine Siebengang-Automatik mit drei Fahrprogrammen und automatischer Zwischengasfunktion. Beim Allradantrieb sorgt ein Verteilergetriebe für ein Verhältnis von 40:60 auf Vorder- und Hinterachse. Das AMG-Sportfahrwerk mit Luftfederung wird serienmäßig mit einer aktiven Wankstabilisierung kombiniert. Querstabilisatoren an den Achsen sollen die Wankwinkel der Karosserie in Kurven minimieren. Das Luftfederungssystem arbeitet geschwindigkeitsabhängig und senkt den ML 63 AMG bei höherem Tempo ab. Serienmäßig rollt der Power-Benz auf 20-Zöllern im 265er-Format, auf Wunsch sind 21-Zoll-Felgen mit 295er-Bereifung erhältlich.

Markteinführung im Frühjahr 2012
Weitere äußere Kennzeichen des neuen Mercedes ML 63 AMG sind spezielle Schürzen mit zusätzlichen Lufteinlässen an Front und Heck. Hinzu kommen ,V8 Biturbo"-Logos und zwei verchromte Doppelendrohre. Im Innenraum sorgen elektrisch verstellbare AMG-Sportsitze für den nötigen Seitenhalt. Zur Serienausstattung gehören außerdem ein elektrisches Schiebedach und eine Sitzheizung vorne. Soviel sollte auch im Preis inbegriffen sein, denn der ML 63 AMG kostet 108.885 Euro. Das Performance Package schlägt mit 7.021 Euro extra zu Buche. Die Markteinführung findet im April 2012 statt.

Bulle mit Biturbo