Neuauflage des Crossovers debütiert in Genf

In letzter Zeit waren Fahrzeugpremieren bei Suzuki eher Mangelware. Das soll sich nun ändern, in den kommenden Jahren wird der größte Teil der Modellpalette erneuert. Den Anfang macht der künftige SX4 auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März 2013).

Mehr Wachstum
Die Bezeichnung SX4 steht offiziell für ,S-Cross Four", in Deutschland belässt es Suzuki aber bei ,Ess-Ix Vier". Gegenüber dem Vorgänger ist der neue SX4 deutlich gewachsen. So steigt die Länge um 15 Zentimeter auf jetzt 4,30 Meter, zehn Zentimeter zusätzlich gibt es beim Radstand, der nun 2,60 Meter beträgt. Bei der Höhe hingegen gibt es drei Zentimeter mehr zu vermelden. Beinahe üppig gerät der Kofferraum: Er bietet 430 statt bisheriger 270 Liter Volumen. Auch wegen des nun deutlichen Größenunterschieds bleibt der alte SX4 unter der Bezeichnung SX4 Classic im Programm. Hier blickt Suzuki ein wenig auf neue Konkurrenten wie den Renault Captur oder den Peugeot 2008.

Optional mit Allrad
Bei beiden SX4 ist der Allradantrieb optional erhältlich, das System im künftigen Modell wurde aber neu entwickelt. Dabei kann der Fahrer aus vier Modi wählen: Auto, Snow, Sport und Lock. Im Auto-Modus wird die Kraft variabel zwischen den Achsen verteilt, Snow sorgt zusätzlich für höhere Traktion auf Schnee und Eis. Bei ,Sport" erfolgt ein spezieller Eingriff für eine gleichmäßigere Drehmomentgestaltung, während bei ,Lock" ein starrer Durchtrieb von Vorder- zu Hinterachse mit einer Kraftverteilung von 50:50 erfolgt.

Flottes Doppel
Unter der Haube stehen zwei Motoren mit jeweils 120 PS und 1,6 Liter Hubraum zur Auswahl bereit. Der Benziner weist ein maximales Drehmoment von 156 Newtonmeter auf, an Bord ist eine Fünfgang-Schaltung. Sechs Gänge übertragen die 320 Newtonmeter Drehmoment beim Diesel. Für den Ottomotor ist optional ein stufenloses CVT-Getriebe im Angebot. Gesenkt wurden die CO2-Werte, sie liegen bei den Frontantriebsversionen bei 110 Gramm für den Diesel und 125 Gramm für den Benziner.

Start im September
Im September 2013 kommt der neue SX4 auf den Markt. Dann geht es Schlag auf Schlag, bis 2016 sollen fünf weitere Modelle präsentiert werden, darunter der Swift-Nachfolger 2014 und 2015 ein neues SUV.

Neue Doppelspitze