Der Nachfolger des CL erscheint 2014

Gewiss, ihre Fangemeinde ist überschaubar: Trotzdem sind die Coupés der Mercedes S-Klasse ein fester Bestandteil des Modellprogramms. Schon lange vor der S-Klasse, nämlich Anfang der 1950er-Jahre, war der zweitürige Ableger des legendären 300er alias ,Adenauer" das Luxusmobil der oberen Zehntausend.

Aus CL wird S
Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Der Nachfolger des aktuellen CL wird den Namen ,S-Klasse Coupé" erhalten. Dafür gibt zwei Gründe. Erstens: Die Entschlackung der Modellbezeichnungen, denn CLA, CLS und CL verwirren eher. Zudem heißen die Zweitürer schon bei C- und E-Klasse schlicht Coupé. Zweitens: Die Ende 2013 startende S-Klasse wird viele Ableger bekommen, auch um die Maybach-Lücke zu füllen. Hier würden unterschiedliche Modellbezeichnungen nur stören.

Inspiration vom SL
Frisch fotografierte Erlkönige zeigen bereits, dass sich das künftige S-Klasse Coupé im Frontbereich am SL orientiert. Flügelförmige Scheinwerfer und ein relativ wuchtiger Kühlergrill sorgen für den großen Auftritt. Betrachtet man die Seitenlinie, erkennt man die flachere Dachlinie und schmalere Fenster. Die Technik unter dem Blech spendiert die neue Mercedes S-Klasse, darunter die Motoren. Im Coupé werden aber nicht die Basisaggregate wie der 250 CDI eingesetzt. Erstmals kommt eine Automatik mit neun Gängen zum Einsatz. Ebenfalls neu sind die komplett mit LED-Technik arbeitenden Scheinwerfer. In Sachen Sicherheit setzt Mercedes auf eine Fülle von Assistenten, unter anderem ein Abstandsregeltempomat mit automatischem Staufolgefahren. Premierenort für das S-Klasse Coupé wird Anfang Januar 2014 die Messe in Detroit sein.

Bildergalerie: Erwischt: S-Klasse Coupé