Nissan überarbeitet den 370Z

Nissan schickt seinen kompakten Sportler 370Z überarbeitet an den Start. Neben dezenten optischen Retuschen ist die wichtigste Änderung ein gewaltiger Preisnachlass: Im Vergleich mit den Vorgängermodellen können Kunden fast 6.000 Euro sparen.

Neuer Stoßfänger mit vertikalen Tagfahr-LEDs
Ab dem Frühjahr 2013 ist der als Coupé und Roadster erhältliche 370Z an einem neuen Frontstoßfänger und einem breiteren Kühlergrill zu erkennen. Vertikale LED-Tagfahrleuchten verleihen dem Nippon-Renner ein aggressiveres Gesicht. Die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Doppelspeichen-Design, die bisher dem Roadster vorbehalten waren, gibt es nun auch fürs Coupé. Die geschlossene Variante rollt in der höheren Ausstattungsvariante ,Pack" künftig auf 19-Zoll-Rädern von Rays. Hier sollen die rot lackierten Bremssättel besonders gut zur Geltung kommen. Kunden können den 370Z zudem in zwei neuen Außenfarben bestellen – in ,Magma Red" und in ,Midnight Blue". Im Cockpit kommt eine neue, einheitlich schwarze Instrumentenanzeige zum Einsatz.

Weiterhin 328 PS stark
Unverändert bleibt der Antrieb – ein V6-Motor mit 3,7 Liter Hubraum, 328 PS und einem maximalen Drehmoment von 363 Newtonmeter. Ein Sechsgang-Schaltgetriebe mit der elektronischen Drehzahlsynchronisation ,Synchro Rev Control" überträgt die Kraft auf die Hinterräder. Auf Wunsch ist eine Siebenstufen-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad erhältlich.

Neues Topmodell 370Z Nismo
Ab Mai 2013 ergänzt zudem eine neue Topversion das Angebot, der 370Z Nismo. Als zweites Modell nach dem Juke hat sich das Team von Nissan Motorsport (Nismo) den Sportwagen vorgenommen. Ergebnis ist eine Leistungssteigerung auf 344 PS. Zudem wurde eine neue Bremsanlage verbaut. Zu erkennen ist der Nismo an einem tiefer heruntergezogenen Frontspoiler, einem speziellen Logo im Kühlergrill, einem großen Heckflügel und einem angedeuteten Diffusor. Eine zweiflutige Abgasanlange soll für sonoren Sound sorgen.

Ab 1. Juni 2013 fallen die Preise
Was der 370Z Nismo kosten soll, steht noch nicht fest. Für die anderen Varianten kündigt Nissan zum 1. Juni 2013 aber eine deutliche Preissenkung an. Das überarbeitete 370Z Coupé startet dann bei 32.900 Euro, das sind 5.850 Euro weniger als bisher. Für den Roadster beträgt der Einstiegspreis künftig 35.900 Euro. Bislang werden noch 5.550 Euro mehr fällig.

Lifting für den 370Z