VW-Neuerungen zum Modelljahr 2013

Der VW Up ist ab sofort auch mit automatisiertem Schaltgetriebe bestellbar. Das Getriebe ist für die Ausstattungen move up und high up erhältlich. Damit lässt sich der Kleinstwagen fahren, ohne mit der Hand zu schalten, man kann aber jederzeit auch manuell eingreifen. Den Aufpreis und die Fahrleistungen teilt VW noch nicht mit.

Polo mit sparsamem Benziner
Der VW Polo startet mit einem sparsamen Benziner ins neue Modelljahr: dem 1.2 TSI BlueMotion Technology mit 105 PS. Nähere Angaben fehlen noch. Gleichzeitig werden die hinteren Trommelbremsen in der 85 PS starken Polo-Version ab sofort durch Scheibenbremsen ersetzt. Auch der Radioempfang in den VW-Modellen wird durch die Einführung von DAB+ (Digital Audio Broadcasting) revolutioniert.

Ausstattungspakete mit Preisvorteil
Neben den technischen Neuerungen halten die Pakete Business, Business Premium und Highline Plus Einzug in eine Vielzahl von Modellen. Die Zusammensetzung variiert je nach Modell. So beinhaltet zum Beispiel das Business-Paket im Polo das RCD 310, das Navigationssystem RNS 310, die Telefonvorbereitung Plus, eine Multimediabuchse sowie einen Tempomaten. Der Kundenvorteil dieses Pakets beträgt 600 Euro.

Neue VW-Up-Variante