Tuner Alpha-N Performance veredelt das 1er M Coupé

Mit 340 PS unter der Haube können sich Besitzer eines BMW 1er M Coupé eigentlich nicht über Leistungsmangel beklagen. Doch Alexander Zilliger und Markus Gutjahr sehen das anders. Die beiden Gründer der Tuning-Schmiede Alpha-N möbeln den starken Bayern kräftig auf.

Mehr Leichtbau
Der Komplettumbau hört auf den Namen 1M RS. Auffälligstes Merkmal ist die üppige Verwendung von Kohlefaser. Das leichte Material kommt bei der neuen Motorhaube mit Luftauslässen, am Dach, an den Frontspoilerecken, am Heckdeckel mit integrierter Spoilerlippe und am Heckdiffusor zum Einsatz. Zum Hingucker taugen auch die extrem leichten Superforgiata-Felgen von O.Z. im 19-Zoll-Format mit 245er- und 265er-Bereifung.

Optimierte Leistung
Auch unter dem Blech tut sich einiges: Aus dem Reihensechszylinder holt Alpha-N 410 PS heraus. Das reicht für eine Spitze von 303 km/h, insgesamt 600 Newtonmeter Drehmoment werden auf die Räder losgelassen. In 4,4 Sekunden ist der Sprint auf 100 km/h erledigt. Erreicht werden die 70 zusätzlichen PS durch eine Software-Optimierung, eine neue Luftführung sowie eine speziell entwickelte Abgasanlage. Für die Leistungssteigerung werden 2.299 Euro inklusive Einbau aufgerufen. Um den so entstandenen Vortrieb einzubremsen, spendiert Alpha-N dem 1er M an der Vorderachse eine Hochleistungsbremsanlage mit 380 Millimeter großen Scheiben und Sechs-Kolben-Sätteln.

Kohlefaser-Kracher