Seat Toledo startet 2013

Über 860.000 Stück wurden von den beiden ersten Toledo-Baureihen produziert. Den Erfolg erklärt Seat mit einer Kombination aus attraktivem Design und praktischen Eigenschaften. Die neue Generation soll diesen Weg fortsetzen. Seat lobt sie als ,schönes Auto zum schönen Preis", macht aber noch keine Angaben in Euro. Der komplett neu entwickelte Toledo kommt ab November 2012 in Spanien und Portugal, ab 2013 im übrigen Europa auf den Markt.

Große Heckklappe
Der neue Toledo ist mit 4,48 Meter vier Zentimeter länger als der bis 2004 gebaute Toledo II, der Radstand nimmt um gut acht Zentimeter auf 2,60 Meter zu. Anders als der Toledo II verfügt der Neuling über eine große und weit öffnende Heckklappe à la Skoda Octavia. Den von 2004 bis 2009 produzierten Toledo III, der sich vom Altea ableitete, erwähnt Seat nicht mehr – verständlich, denn dieses Modell war ein Flop.

Motoren aus dem VW-Regal
Als Motorisierungen sind TSI-Ottomotoren mit 1,2 und 1,4 Liter Hubraum verfügbar. Sie leisten zwischen 75 und 122 PS; die Ecomotive-Version glänzt mit einem CO2-Ausstoß von 116 Gramm pro Kilometer. Außerdem wird ein 1.6 TDI mit 105 PS angeboten. Auch beim TDI markiert die Ecomotive-Version mit 104 g/km den Bestwert. Im Lauf des Jahres 2013 will Seat einen 90-PS-Diesel nachschieben. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe wird in Kombination mit dem stärksten Benziner angeboten. Zur Serienausstattung aller Toledo-Versionen zählen sechs Airbags, eine Zentralverriegelung, eine geteilt umklappbare Rückbank und elektrische Fensterheber vorn. Mehr Ausstattung bieten die Versionen Reference und Style.

Bildergalerie: Neuer Toledo startet 2013