Toyota zeigt in Goodwood einen 320 PS starken GT 86

Mit einer "GRMN Sports FR Concept" genannten Studie will Toyota beim Goodwood Festival of Speed vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 zeigen, was in dem neuen Toyota GT 86 stecken kann. Das Toyota Gazoo Racing Team hat dem Sportwagen eine besonders starke Version des Vierzylinder-Boxermotors spendiert. Normalerweise schafft der Saugotto 200 PS und 205 Newtonmeter herbei. In der Studie verhelfen ein Turbo und ein Kompressor dem Zweiliter-Aggregat zu einer Leistung von 320 PS und einem maximalen Drehmoment von 421 Newtonmeter.

95 Millimeter über dem Boden
Für den Renneinsatz bekam die Studie ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk und größere Bremsen. 18-Zoll-Räder und eine Auspuffanlage mit vier Endrohren, breitere Stoßfänger und ein mächtiger Heckspoiler weisen auf die Besonderheiten dieses Kompaktsportlers hin. Zudem wurde die Karosserie tiefergelegt, sodass sich das Concept Car nun nur noch 95 Millimeter über den Boden duckt. Im Inneren verfügt das Konzeptfahrzeug über einen Überrollkäfig, Schalensitze und Vierpunkt-Renngurte. In die Mittelkonsole wurden Anzeigen für Ladedruck sowie Wasser- und Öltemperatur integriert.

Vorerst nur eine Studie
Entwickelt wurde das GRMN Sports FR Concept als Designstudie für Motorsport-Fans aus aller Welt. Ob der Super-Wagen in Serie geht, wird sich noch entscheiden. Zunächst kommt die schwächere Serienversion des GT 86 im September 2012 zum Preis von 29.990 Euro zu den Händlern.

Mächtig geladener Boxer