Ferrari 599 von Anderson Germany

Tuner Anderson macht den Ferrari 599 noch stärker und noch lauter. Dank Software-Optimierung und Installation einer in zwei Klangstufen regelbaren Klappenauspuffanlage bringt der italienische Sportwagen 14 PS mehr auf die Waage. Aus sechs Liter Hubraum schöpft der Ferrari jetzt 674 PS. Damit soll der Bolide laut Tuner in knapp über drei Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit beim modifizierten Ferrari 599 gibt Anderson mit weit über 300 Stundenkilometer an.

Schwarz lackiertes Leichtgewicht
Gewichtsersparnis lautet das Zauberwort beim Anderson-Ferrari. Außenspiegel sowie die zu einem Bodykit gehörenden Aufsätze von Frontschürze, Seitenschwellern und Heckschürze sowie der Heckdiffusor sind aus Karbon gefertigt. Neben der Scheiben- und Heckleuchtentönung spricht die Komplettlackierung in Schwarz mit Rennstreifen in glänzendem Schwarz mit roter Umrandung eine eigene Sprache. Die Verbindung zum Asphalt übernehmen in Schwarz glänzende 21-Zoll-Räder samt roter Umrandung. Die rot lackierten Bremssättel des Hecktrieblers sind durch die Felgen unübersehbar.

Komplettveredelung im Interieur
Der Innenraum wurde von Anderson mit einer Komplettveredelung in schwarz-rotem Leder sowie Rautennähten und rotem Kederrand an den Sitzen versehen. Schaltpaddels, Türöffner, Fensterheber, Einstiegsleisten und Mittelkonsole sind aus Kohlefaser gefertigt.

Frisierter Italo-Sportler