Alfa Romeo MiTo 1.3 JTDM 16V Eco

Nachdem Alfa Romeo mit der MiTo-Sonderedition Quadrifoglio Verde 101 erst im Oktober das neue Topmodell der Baureihe vorgestellt hat, folgt nun am anderen Ende der Leistungsskala die sparsamste Version des Kleinwagens: Der neue MiTo 1.3 JTDM 16V Eco soll sich mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,5 Liter pro 100 Kilometer begnügen, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 90 Gramm je Kilometer. Damit gehört der MiTo mit dem neuen Einstiegsdiesel zu den sparsamsten Kleinwagen überhaupt. Lediglich vom VW Polo, vom Seat Ibiza und vom Skoda Fabia gibt es verbrauchsgünstigere Modelle.

85 PS und Start-Stopp-System
Angetrieben wird der MiTo 1.3 JTDM 16V Eco von einem 1,3-Liter-Turbodiesel mit 85 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 200 Newtonmeter, welches ab 1.500 Umdrehungen zur Verfügung stehen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 174 km/h. Die niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerte werden über eine ganze Reihe von Maßnahmen erreicht. An erster Stelle stehen innermotorische Modifikationen, durch die der Common-Rail-Turbodiesel effizienter wurde. In einem weiteren Schritt wurde die Übersetzung länger ausgelegt – das senkt die Drehzahlen und damit den Verbrauch. Immer an Bord sind ein Start-Stopp-System, Leichtlaufreifen im Format 195/55 R16 sowie ein in Wagenfarbe lackierter Heckspoiler. Optional stehen 16-Zoll-Leichtmetallräder des Typs ,Sport Eco" zur Verfügung.

Ab knapp 17.000 Euro
Der MiTo 1.3 JTDM 16V Eco startet in Deutschland zu einem Einstiegspreis von 16.950 Euro. Zum Serienumfang gehören sieben Airbags inklusive Knieairbag, das Fahrdynamiksystem D.N.A., elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare Außenspiegel sowie eine Audio-Anlage mit CD/MP3-Player und sechs Lautsprechern.

Gallery: Nur 3,5 Liter Verbrauch