KBR Motorsport peppt den Chevrolet Spark auf

Porsche Panamera oder VW Golf GTI sind gewöhnlich die Lieblinge der Tuner. Umso erstaunlicher ist es, dass der Veredler KBR Motorsport sich den kleinen Chevrolet Spark zur Brust genommen hat.

Mehr Stimme
Der City-Flitzer bekommt von KBR einen mattschwarzen Satz Felgen vom Typ ,Barracuda Voltec T6" im 17-Zoll-Format verpasst. Auf ihnen befinden sich Reifen der Größe 185/35 R17. Für die Tieferlegung sorgt ein Fahrwerk von H&R. Immer eine Einzelanfertigung ist der hauseigene Endschalldämpfer, der dem Spark zu einen sonoren Sound verhilft.

Teurer Umbau
In Sachen Optik wurde die Kennzeichenhalterung an der Front flach angelegt, während man die Heckpartie von Emblem, Wischer und Schloss befreit hat. Zur Abrundung sind einige Teile in Wagenfarbe lackiert. Für eine teilweise Tönung der Scheiben sorgen Folien von CoverEFX. Leistungsmäßig kommt der Spark ungeschoren davon, hier sind serienmäßige 82 PS das Maximum. Den Gesamtpreis für den Umbau beziffert KBR mit 5.000 Euro. Zur Einordnung: Einen Chevrolet Spark gibt es schon ab 9.140 Euro.

Bildergalerie: Starker Funke