G-Power verbreitert den BMW X6 M und bringt ihn auf 725 PS

Nachdem G-Power für den BMW X6 M das Outfit ,Typhoon S" geschneidert hat, kommt nun die breitere Version, der ,Typhoon Widebody-Kit". Das Hauptkennzeichen sind die markanten Kotflügelverbreiterungen. Mit ihnen wächst das SUV um sieben Zentimeter. Zum Kit gehören außerdem neue Seitenschwellerverkleidungen und Stoßfänger. Nach dem Umbau trägt der X6 M vorne noch größere Lufteinlässe zur Schau, ein Diffusor prägt die Heckansicht. Das knapp 16.000 Euro teure Bodykit beinhaltet außerdem einen Dach- und einen mehrteiligen Heckspoiler mit Karbon-Flügel. Wer noch die so genannte ,Venturi-Motorhaube" aus Karbon mit speziellen Luftauslässen für eine bessere Motorkühlung ordert, ist mit knapp 7.000 Euro extra dabei.

Breitere Räder
Dank der Kotflügelverbreiterungen kann G-Power dem BMW X6 M auch größere Räder spendieren. In den Radhäusern drehen sich 23-Zöller mit 315er-Gummis. Kostenpunkt: 10.550 Euro. Die Rundlinge wirken aufgrund der Tieferlegung um 30 Millimeter durch ein 3.600 Euro teures Gewindefahrwerk noch eindrucksvoller.

Über 700 PS
Den in der Serienversion 555 PS starken 4,4-Liter-Turbo-V8 des SUVs bläst G-Power auf 725 PS. Das Drehmoment klettert von 680 auf 890 Newtonmeter. Erreicht wird das mit der Leistungssteigerung Bi-Tronik V3. Neben einem Elektronik-Eingriff umfassen die Maßnahmen die Montage einer neuen Abgasanlage samt neuer Krümmer, Sportkatalysatoren und optimierter Verbindungsrohre zwischen Turboladern und Zylinderköpfen. Wer die 16.100 Euro investiert, freut sich laut Tuner über eine Beschleunigung von 4,2 statt 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Bei Bedarf läuft der frisierte X6 M über 300 km/h schnell. Eingebremst wird er auf Wunsch – und wenn noch genug Geld übrig ist – durch eine Keramik-Bremsanlage. Die Stopper kosten für die Vorderachse 17.200 Euro, für die Hinterachse 14.000 Euro.

Innen individueller
Auch innen legt G-Power Hand an. So gibt es Accessoires wie ein Sportlenkrad oder ein Tachometer im hauseigenen Design. Möglich sind auch Innenräume mit Leder und Alcantara in jeglicher Farbe.

Bildergalerie: Sturmfront