McLaren MP4-12C Spider

Die englische Sportwagenschmiede McLaren bringt ihren Supersportler in einer offenen Version. Den MP4-12C gibt es künftig auch als Spider. Angetrieben wird der 12C Spider vom bekannten 3,8-Liter-V8 mit 625 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment. Die Kraft wird über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder übertragen.

Vollautomatisches Klappdach
Bei schlechtem Wetter schützt ein vollautomatisches Klappdach die Passagiere. Es schließt und öffnet sich in 17 Sekunden – und das auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h. Bei geöffnetem Dach kann die einzeln versenkbare Heckscheibe als Windschott fungieren. Da der 12C bei der Entwicklung ursprünglich bereits als offene Variante konzipiert wurde, sind im Vergleich zum Coupé keine weiteren Verstärkungen notwendig. Deshalb wiegt der 4,51 Meter lange Spider nur 40 Kilogramm mehr als sein geschlossener Bruder.

Deutlich über 300 km/h schnell
Entsprechend weichen die Fahrleistungen beider Modelle nur geringfügig voneinander ab. Den Spurt von null auf Tempo 100 absolvieren beide Versionen in lediglich 3,1 Sekunden. Tempo 200 erreicht der 12C Spider in 9,0 Sekunden, das sind zwei Zehntel mehr als das Coupé. Bei der Höchstgeschwindigkeit ist der Spider zwar vier Stundenkilometer langsamer, aber bei 329 gegenüber 333 km/h spielt das wohl keine entscheidende Rolle.

Optionales Liftsystem
Optional bietet McLaren ein Liftsystem für die Vorder- und die Hinterachse an. Damit geht es auf Knopfdruck vorne um vier und hinten um 2,5 Zentimeter in die Höhe, was beim Befahren von Rampen und schlechten Wegen nützlich sein kann. Ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h wird der Wagen wieder automatisch abgesenkt. Den im MP4-12C Spider aufgefrischten Innenraum erhält künftig auch der geschlossene 12C. So sind künftig unter anderem neue Leder- und Alcantara-Ausstattungen erhältlich. Wie genau das Interieur aussieht, kann der Kunde sich jeweils individuell aussuchen. Der Marktstart für den McLaren MP4-12C Spider erfolgt leider erst dann, wenn die Open-Air-Saison zumindest hierzulande längst beendet ist: im November 2012.

McLaren künftig auch offen