Gepimpter VW Polo als Tuning-Teamwork

Der VW Polo ist in der Tuningszene ein beliebtes Objekt. Jetzt haben sich mehrere Veredler zusammengetan, um einen der kleinen Wolfsburger zum Hingucker der besonden Art zu adeln. Während Camouflage eher der Tarnung im Gelände dient, ist hier das Gegenteil der Fall. Dieser Polo wird im Straßenverkehr auffallen wie eine Kuh im Schlafanzug. Die CFC StylingStation Neuss hat dem Auto einen Folienmantel im ,Princess Style" angezogen. So bezeichnet der Folienspezialist die Mischung aus zwei unterschiedlich intensiven Pinknuancen mit zwei relativ farblosen Grundtönen. Wem der rosa Look nicht gefällt, kann die Beklebung zum Preis von jeweils etwa 2.000 Euro auch in vier weiteren Farben bekommen.

Gewindefahrwerk und 18-Zöller
Um den Polo nicht nur optisch zu verändern, bekommt er auch für 549 Euro ein ap-Gewindefahrwerk verpasst sowie 18-Zöller vom Typ TEC by ASA AS2 montiert. Die farbig lackierten Alus sind mit 215er-Falken-Reifen bezogen, der komplette Radsatz ist 1.400 Euro teuer. Diverse Karbon-Applikationen stammen von blackGold designs und die hintere Stoßstange ist eine freundliche Gabe vom Polo GTI.

Subwoofer unter dem Fahrersitz
Um die Beschallung der Fahrgäste kümmern sich die Firmen MK-SoundStyle und AIV. Das HiFi-System namens Rainbow DL-C6.2 ist an 20-Millimeter-Seidenhochtöner mit Neodym-Antrieb gekoppelt. Zu den Besonderheiten der Anlage gehören unter anderem auch ein Tiefmitteltöner mit beschichteter Naturfasermembran und ein Rainbow Intelli Sub 8 AFE. Das ist ein sehr flacher 200-Millimeter-Aktiv-Subwoofer, der seinen Platz unter dem Fahrersitz findet.

Auffallen mit Camouflage? So geht's!