525 PS durch Kompressor-Power: Ford Mustang GT Velocity Edition

Velocity Parts holt sich den Ford Mustang in die Werkstatt und macht ihn noch eine ganze Ecke auffälliger. Kern des Umbaus ist ein Motortuning. Dazu wird dem Fünfliter-V8 unter der Haube mit einem Kompressor von Roush auf die Sprünge geholfen. Der Verdichter ist mit einem wassergekühlten Ladeluftkühler ausgerüstet. So steigt die Leistung von 417 auf 525 PS. Damit auch jeder von der Leistungssteigerung erfährt, werden stimmgewaltigere Endschalldämpfer installiert. Die serienmäßige Sechsgangschaltung wird mit einer Schaltwegverkürzung ausgerüstet. Für ein besseres Fahrverhalten soll ein Gewindefahrwerk von KW sorgen, bei dem nicht nur die Höhe, sondern auch Druck- und Zugstufe der Dämpfer eingestellt werden können. Außerdem soll der getunte Mustang dank größerer Bremsscheiben – 355 statt 350 Millimeter Durchmesser – besser verzögern.

Bulliges Bodykit
Flotter daher kommt der Velocity Mustang dank eines Bodykits von 3dCarbon. Es besteht aus einer Frontschürze, Seitenschwellerverkleidungen sowie einem unteren Ansatz der Heckschürze samt angedeutetem Diffusor. Ausgetauscht werden auch die Motorhaube und der Kofferraumdeckel – beide Teile bestehen nun aus Karbon. In die Motorhaube sind vorne breite Nüstern eingearbeitet, oben zwei Luftaustritte, damit die heiße Luft aus dem Motorraum entweichen kann. Die hinteren Seitenscheiben werden durch Abdeckungen mit Kiemen ersetzt, die an die Mustangs der 1960er-Jahre erinnern. In die Kotflügel werden Lüftungskiemen eingearbeitet. Der Kühlergrill stammt vom US-Tuner Roush. Das Dach wird schwarz foliert. In den Radhäusern drehen sich 22-Zoll-Felgen, welche die Firma Giovanni beisteuerte. Den Grip an der Vorderachse besorgen Reifen des Formats 265/35, an der Hinterachse erledigen Gummis der Größe 295/30 den Job.

Innen mit Boss-Sportlenkrad
Der Innenraum wird weitestgehend original belassen. So bekommt man für die knapp 75.000 Euro, die der Ford Mustang GT Velocity Edition kostet, noch das Alcantara-Sportlenkrad vom Mustang Boss und Klavierlack für die Mittelkonsole.

Bildergalerie: Nüstern, die nicht flüstern