Renault Scénic und Grand Scénic Facelift 2012

Ab Januar 2012 sind die überarbeitete Versionen des Renault Scénic und Grand Scénic erhältlich. Die neue Generation der Kompaktvans ist an modifizierten Front- und Heckpartien zu erkennen. Je nach Ausstattung komplettieren Karosserie- und Anbauteile in glänzendem Schwarz sowie Chromelemente an Front, Heckklappe und Seitenschutzleisten den optischen Auftritt.

Geringerer Verbrauch trotz höherem Drehmoment
Als erste Renault-Modelle erhalten Scénic und Grand Scénic das neue Dieselaggregat Energy dCi 110. Der weiterentwickelte 1,5-Liter-Turbodiesel verbraucht laut Hersteller nur 4,1 Liter auf 100 Kilometer. Das entspricht einem um zwölf Prozent reduzierten Kraftstoffverbrauch gegenüber dem Vorgängermotor. Der CO2-Ausstoß ist mit 105 Gramm pro Kilometer angegeben. Das maximale Drehmoment steigt um 20 Newtonmeter auf 260 Newtonmeter. Der größere Energy dCi 130 soll mit 4,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer auskommen. Im Frühjahr 2012 folgt mit dem TCe 115 der erste Benziner der Energy-Motorenfamilie. Der Turbomotor mit 1,2 Liter Hubraum und Benzindirekteinspritzung soll 5,8 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen, 1,6 Liter weniger als der Vorgänger mit 1,6 Liter Hubraum.

Neue Sicherheitsassistenten
Renault bietet für die Scénic-Modelle erstmals das neue Visio-System an. Die kamerabasierte Einheit beinhaltet den Spurhalte- und den Fernlicht-Assistenten. Den Komfort in den Kompaktvans soll die serienmäßige Berganfahrhilfe Hill Start Assist steigern. Sie schaltet sich automatisch ein, sobald das Fahrzeug an Steigungen stoppt. Über die Preise machte Renault bislang keine Angaben. Der neue 1.2 TCe 115 dürfte für rund 19.000 Euro zu haben sein, beim 1.2 dCi 110 werden wohl mindestens 22.000 Euro fällig.

Bildergalerie: Sparsamerer Kompaktvan