Der Bestseller erhält Ende 2012 ein neues Gewand

Sechs sells: Das könnte das Motto bei Mazda sein. Seit 2002 ist der 6 zum Publikumsliebling herangewachsen. Nun steht die neueste Generation vor dem Start. Sie soll unter anderem mit einem schnittigen Design punkten. Das gilt auch für den Kombi, den unser Fotograf jetzt erstmals als Erlkönig erwischt hat.

Design als Highlight
Optisches Vorbild für die Neuauflage des 6 ist die schnittige Limousinen-Studie Takeri, die Ende 2011 in Tokio gezeigt wurde. Die Serienausführung soll kaum davon abweichen, jedoch zeigt der Kombi-Erlkönig besonders an der Front eine Familienähnlichkeit zum CX-5. Auch von den Abmessungen her wird sich Mazda am Takeri orientieren, dieser ist 4,85 Meter lang und weist einen Radstand von 2,89 Meter auf. Das verspricht gute Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck.

Moderne Motoren
Unter dem dynamischen Blech setzt Mazda auf die so genannte Skyactiv-Technologie. Dahinter verbergen sich Benziner und Diesel mit einer Verdichtung von 14:1. Zum Start offerieren die Japaner einen Zweiliter-Otto mit 165 PS sowie ein Diesel-Duo mit 150 oder 175 PS. Interessant für Vielfahrer: Beide Diesel können mit einer Sechsstufen-Automatik kombiniert werden. Etwas später kommen noch Einstiegsmotorisierungen mit 120 PS (Benziner) und 129 PS (Diesel) hinzu. Zu den weiteren technischen Highlights gehört das i-ELOOP-System, welches Bremsenergie in Kondensatoren speichert.

Marktstart Ende 2012
Während die neue Mazda 6 Limousine schon Ende August 2012 gezeigt wird, müssen sich Kombi-Freunde noch etwas gedulden: Er steht Ende September 2012 auf dem Pariser Autosalon. Auf den Markt kommen beide Modelle Anfang 2013.

Erwischt: Mazda 6 Kombi