Dickerer Motor, bis zu 400 PS: Donkervoort präsentiert den D8 GTO

Der niederländische Sportwagenhersteller Donkervoort präsentiert nach zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit den Roadster D8 GTO. Der GTO ist mit 3,74 Meter rund 35 Zentimeter länger und 1,85 Meter 15 Zentimeter breiter als seine Vorgänger, der geschlossene GT und der offene 270RS. Der GTO wurde komplett neu entwickelt und enthält nach Angaben von Donkervoort nur fünf Prozent der Teile des D8 270RS und etwa 30 Prozent des jüngeren GT. Darüber hinaus verfügt der D8 GTO über einen besonders starken Motor, einen 2,5-Liter-TFSI von Audi, der bis zu 400 PS leistet.

Mindestens 340 PS
Die Verwendung des Fünfzylinder-Turbomotors wurde erst durch die größeren Ausmaße des D8 GTO möglich. Das aus dem Audi TT RS und RS 3 bekannte Triebwerk wird längs eingebaut. Seine Leistung beträgt 340 PS, das Drehmoment 450 Newtonmeter. Die Power trifft auf ein Gewicht von rund 700 Kilogramm, wird an die Hinterräder weitergeleitet und über ein manuelles Fünfgang-Getriebe verwaltet. In drei Sekunden erreicht das Leichtgewicht aus dem Stand 100 km/h. Maximal 255 km/h sind möglich. Noch bessere Werte verspricht eine auf 25 Exemplare limitierte Sonderausführung des GTO. Sie ist mit einem um 30 Kilogramm leichteren Motor ausgerüstet. Er entstand in Zusammenarbeit mit Audi und ist beispielsweise mit einem neuen Ansaugkrümmer ausgestattet. Mit den Änderungen an der Einlassseite geht auch eine Leistungssteigerung einher. Über einen Race-Schalter können 400 PS abgerufen werden. Bei Nässe kann das schon mal ins Auge gehen. Daher vertraut Donkervoort bei allen Versionen des D8 GTO erstmals auf eine Traktionskontrolle.

Durch und durch steif
Um den neuen ,Donkey", wie Fans die Fahrzeuge der Marke oft bezeichnen, besonders steif zu gestalten, wird der Stahlrohrrahmen mit großen Karbon-Paneelen verklebt. Die Karosserie besteht komplett aus kohlefaserverstärktem Kunststoff. Ebenso die Türen, die inklusive der Scharniere aus einem Stück gefertigt werden. Jede Tür wiegt nur 980 Gramm und soll einem seitlichen Aufprall von zirka 1.500 Kilogramm widerstehen. Die Scharniere halten einem Druck von über 1.100 Kilo Stand. Zu den weiteren Neuheiten gehören laut Donkervoort die Aluminiumverschlüsse der Motorhaube. Im Vergleich mit den alten Modellen des Herstellers wurden sowohl das Fahrgestell wie auch die Stabilisatoren und die Hinterachskonstruktion neu entwickelt. Die Niederländer stellen den GTO auf 17-Zöller, vorne mit Reifen im Format 215/40, hinten mit Pneus der Größe 235/40. Optional können Gummis der Dimensionen 225/40 beziehungsweise 245/40 geordert werden.

Produktion läuft 2012 an
Die Produktion des neuen Donkervoort D8 GTO läuft 2012 an. Im Sommer sollen die ersten Exemplare der bis zu 400 PS starken Sonderausführung geliefert werden können. Die normale Version des GTO wird wohl ab 2013 auf europäischen Straßen zu sehen sein. Die Preise liegen zwischen 119.000 und 178.500 Euro. Wer noch die Sonderausführung abgreifen will, sollte sich beeilen: Angeblich ist bereits knapp die Hälfte der Exemplare verkauft.

Donkey-King