BMW 6er Gran Coupé

Der Mercedes CLS ist derzeit das bestverkaufte Oberklassemodell, und auch der Porsche Panamera ist ein Verkaufserfolg. Da wundert es nicht, dass auch BMW ein Viertürer-Coupé haben möchte. Jetzt kommt eines: das 6er Gran Coupé.

Elf Zentimeter länger als das 6er Coupé
Das 5,01 Meter lange Auto ist elf Zentimeter länger als das 6er Coupé und hat auch elf Zentimeter mehr Radstand. Während das 6er Coupé ein Viersitzer ist, besitzt das Gran Coupé vier Sitze und einen Notsitz. Gegenüber 6er Coupé und Cabrio wurde die Sitzposition leicht erhöht, was die Sicht nach außen verbessern soll. Darüber hinaus hat das Gran Coupé eine Durchlademöglichkeit sowie umklappbare Fondsitzlehnen zur Erweiterung des 460 Liter großen Gepäckraums auf 1.265 Liter.

Drei Motorisierungen: 640i, 640d und 650i
Wie beim 6er Coupé werden drei Motorisierungen angeboten, die allesamt mit der vom 6er Coupé übernommenen Achtgang-Sport-Automatik kombiniert werden. Bekannt sind die Sechszylinderversionen 640i mit 320 PS und 640d mit 313 PS. Der Reihensechszylinder des 640i besitzt einen Twin-Scroll-Turbolader, eine Direkteinspritzung und die vollvariable Ventilsteuerung Valvetronic. Der Verbrauch wird mit 7,7 Liter angegeben. Der Reihensechszylinder des 640d kommt mit Piezo-Injektoren und variabler Stufenaufladung daher. Hier wirken ein kleiner variabler und ein großer Turbolader zusammen. Er verbraucht laut BMW 5,5 Liter.

650i mit neuem, 450 PS starkem V8
Während 640i und 640d nichts Neues sind, verbirgt sich hinter der Bezeichnung 650i beim Gran Coupé eine neue Generation des V8-Benziners. Sie leistet 450 statt 407 PS wie beim 6er Coupé. Neben zwei Turboladern und Direkteinspritzung besitzt die neue Version nun auch Valvetronic, die sowohl den Wirkungsgrad als auch das Ansprechverhalten optimiert. Damit beschleunigt das Gran Coupé in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und ist damit noch 0,3 Sekunden schneller als das 650i Coupé mit 407 PS. Der Verbrauch liegt bei nur 8,8 Liter, während das 650i Coupé noch 10,5 Liter verbraucht. Die Allradversion ist mit 9,2 Liter etwas durstiger.

Adaptive Dämpfer serienmäßig
Anders als das 6er Coupé bekommt das Gran Coupé in allen Versionen serienmäßig eine Start-Stopp-Automatik und den per Fahrerlebnisschalter aktivierbaren Eco-Pro-Modus. Die elektromechanische Servolenkung besitzt eine Servotronic-Funktion, das heißt eine geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung. Auch adaptive Stoßdämpfer – bei BMW ,Dynamische Dämpfer Control" genannt – sind Serie. Standard sind zudem eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein CD-Radio mit neun Lautsprechern, 18-Zoll-Alufelgen und eine Lederausstattung mit Sitzheizung vorn. Als Sonderausstattungen verfügbar sind die Integral-Aktivlenkung, bei der die Hinterräder mitgelenkt werden, sowie das Adaptive-Drive-System mit elektronisch gesteuerten Stabilisatoren für weniger Kurvenneigung.

Neue Kollisionswarnung
Serienmäßig verfügt das Gran Coupé über einen Tempomaten. Die Stop&Go-Funktion mit automatischer Abstandsregelung kostet dagegen Aufpreis. Hierbei kann auch eine Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion aktiviert werden – eine Premiere. Das System nutzt Radarsensoren und eine Kamera im Innenspiegelfuß, um den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen zu ermitteln. Bei Kollisionsgefahr erfolgt zuerst eine zweistufige Warnung, dann eine autonome Teilbremsung. Auch beim Licht bietet das Gran Coupé Außergewöhnliches. Xenonlicht ist serienmäßig, adaptive LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Abbiegelicht und Fernlichtassistent sowie LED-Nebelscheinwerfer gibt es optional. Das Angebot der Fahrerassistenzsysteme umfasst unter anderem einen Parkassistenten, Surround View einschließlich Side View, eine Spurwechselwarnung, eine Spurverlassenswarnung, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Nachtsichtsystem mit Personenerkennung und das verbesserte Head-Up-Display mit vollem Farbspektrum. Auch Office-Funktionen, Internet, Echtzeit-Verkehrsinformationen, eine Webradio-Funktion sowie die Anzeige von Facebook- und Twitter-Meldungen stehen zur Verfügung.

Sitze in drei Varianten
Die für den 6er entwickelten Vordersitze mit integriertem Gurt werden in drei Varianten angeboten. Bereits die Serienausführung beinhaltet eine elektrische Einstellung mit Memory-Funktion. Optional sind Sport- und Komfortsitze sowie eine aktive Sitzbelüftung erhältlich. Zu den weiteren Ausstattungsmöglichkeiten gehören eine Sitzheizung hinten, eine Lenkradheizung, eine Soft-Close-Automatik für die Türen, eine Vier-Zonen-Klimaautomatik, ein elektrisches Glasschiebedach, ein Festplatten-Navigationssystem sowie ein Surround-Sound-System von Bang & Olufsen.

M-Sportpaket und BMW-Individual-Angebot
Bereits zur Markteinführung wird ein M-Sportpaket angeboten. Dazu gehören Aerodynamikkomponenten, dunkle Chromauspuffe, schwarze Bremssättel, Aluräder, Alcantara-Leder-Sportsitze mit blauen Nähten und mehr. Ebenfalls ab Start gibt es ein BMW-Individual-Programm. Dazu gehören neben speziellen Alurädern auch Mattlacke, ein Alcantara-Dachhimmel und ein Lenkrad mit Holzintarsie. Das Highlight ist eine weiße Volllederausstattung, die mit der Innenraumfarbe Amarobraun kombiniert wird. Messepremiere für das 6er Gran Coupé ist auf dem Genfer Autosalon 2012, die Markteinführung folgt im Frühsommer. Die Preise wurden noch nicht genannt.

Gallery: Harte Zeiten für CLS & Co.