Modellpflege-Maßnahmen für zahlreiche Baureihen

BMW bringt ab Sommer 2013 diverse Neuerungen für seine Modellpalette auf den Markt. Betroffen von den Änderungen sind zahlreiche Baureihen. Unter anderem gibt es neue Allradvarianten, mehr Euro-6-taugliche Motoren und erweiterte ConnectedDrive-Funktionen.

Weitere Allradmodelle von 1er und 3er
Das Angebot an Allradmodellen der 1er-Reihe wird um den drei- und den fünftürigen 118d xDrive erweitert. Für die 3er-Reihe sind künftig die 4x4-Varianten 318d xDrive als Limousine und Touring erhältlich. Sie alle werden von einem Zweiliter-Turbodiesel mit 143 PS angetrieben. Deutlich mehr Leistung bietet die neue Top-Diesel-Version des 3er: Dessen Reihensechszylinder liefert stolze 313 PS, ein Allradantrieb ist hier serienmäßig an Bord. Der 335d xDrive ist zunächst ausschließlich als Limousine erhältlich, die Kraftübertragung erfolgt immer über eine Achtgang-Automatik.

Launch Control für Automatik-Modelle
Die für die 1er-, die 3er- und die 6er-Reihe sowie für ausgewählte 5er-Fahrzeuge verfügbare Achtgang-Sport-Automatik erhält jetzt eine ,Launch Control"-Funktion. Das Fahrzeug beschleunigt hier aus dem Stand heraus unter Vermeidung von Antriebsschlupf und mit höchstmöglicher Ausnutzung der Motorleistung. Bislang stand eine Launch Control in vergleichbarer Form nur in den M-Modellen zur Verfügung. Zum Ausstattungsumfang der Sport-Automatik gehören außerdem Schaltwippen am Lenkrad, ein spezifischer Gangwahlschalter und eine besonders dynamische Schaltcharakteristik, die auch bei Zwischenspurts für betont sportliche Fahreigenschaften sorgt.

Weitere Euro-6-Motoren
Gut ein Jahr vor dem Inkrafttreten der Abgasnorm Euro 6 im September 2014 erweitert BMW die Zahl der Autos, die bereits jetzt die verschärften Emissionsbestimmungen erfüllen. Ab Sommer 2013 erfüllen nahezu alle Fahrzeuge mit TwinPower-Turbo-Benziner die neue Norm. Wenig später erhalten dann auch die M-Varianten sowie die Sechszylinder-Versionen des Z4 eine Euro-6-Einstufung. Bei den Dieseln steigt die Zahl der Modelle, die mit BluePerformance-Technologie ausgestattet werden und dadurch ebenfalls Euro-6-tauglich sind.

Eco-Pro-Modus jetzt mit Segel-Funktion
Alle 1er, 3er, 5er und 6er mit Achtgang-Automatik können künftig die neue Segel-Funktion nutzen. Bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 160 km/h wird hier im Eco-Pro-Modus der Antriebsstrang abgekoppelt, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt und nicht abbremst. Entsprechend kann das Auto ohne Motorschleppmoment und bei minimalem Kraftstoffverbrauch dahingleiten. In Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem Professional wird effizientes Fahren ebenfalls noch intensiver unterstützt. Bei aktivierter Zielführung wird der Fahrer informiert, wann er vor Kurven oder Tempolimits zugunsten eines niedrigen Verbrauchs idealerweise vom Gas gehen sollte.

Neue ConnectedDrive-Funktionen
Das Angebot von ConnectedDrive wird ebenfalls ausgebaut. Die zunächst exklusiv im 7er eingeführten Optionen ,Driving Assistant" und ,Driving Assistant Plus" sind nun auch für andere Baureihen bestellbar. Das Sicherheitspaket Driving Assistant beinhaltet einen Spurverlassenswarner sowie eine Personen- und Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion. Das System registriert vorausfahrende Fahrzeuge sowie bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h auch Personen, die sich auf einem möglichen Kollisionskurs befinden. Bei einer erkannten Gefahrensituation wird der Fahrer durch optische und akustische Signale gewarnt. Um den Anhalteweg zu verkürzen, wird gleichzeitig die Bremsanlage vorkonditioniert. Der Driving Assistant Plus kombiniert zusätzlich einen Abstandstempomaten. Reagiert der Fahrer nicht auf die Warnung vor einem drohenden Auffahrunfall, bremst der Assistent das Fahrzeug selbsttätig mit maximaler Verzögerung ab.

Nachtsichtsystem mit Tiererkennung
Die als Einzeloption verfügbare Spurwechselwarnung kann künftig bereits ab einer Fahrgeschwindigkeit von 20 km/h genutzt werden. Auch das optionale Head-Up-Display wird um zusätzliche Funktionen erweitert. So lassen sich nun bei Bedarf die Listen der Telefonkontakte und des Entertainmentprogramms auf die Windschutzscheibe projizieren. Für alle Modelle der 5er-, 6er- und 7er-Reihe ist eine neue Generation des kamerabasierten Nachtsichtsystems Night Vision verfügbar. Außer Personen erkennt es jetzt auch Tiere und zeigt sie im Multifunktionsdisplay an.

BMW-Neuerungen ab Sommer