GTI-Treffen am Wörthersee

Zum GTI-Treffen am Kärntner Wörthersee (8. bis 11. Mai 2013) reist nicht nur die Fangemeinde mit ihren Fahrzeugen an, auch der VW-Konzern ist mit etlichen Marken präsent und zeigt spektakuläre Fahrzeuge. Wir sind vor Ort und berichten.

Vom Renn-GTI bis zum Spezial-Amarok
Zu den Highlights gehört eine Rennversion des neuen VW Golf GTI. Die 503 PS starke Studie ist durchaus noch als GTI zu erkennen, doch arbeitet hier ein V6-Biturbo unter der Haube, und die Karosserie wurde ebenfalls mehr als nur moderat modifiziert. Ebenfalls auf dem GTI, aber weitaus näher an der Serie ist das Golf GTI Cabriolet Austria. Die Studie wurde von 13 VW-Azubis aus Wolfsburg und Osnabrück speziell für das Wörthersee-Treffen gestaltet. Der Zweisitzer in den österreichischen Nationalfarben wird von einer 333 PS starken Version des 2.0 TSI angetrieben. Die in Hannover beheimatete Nutzfahrzeug-Sparte von VW präsentiert am Wörthersee einen Power-Amarok als Designstudie. Der stärkste Amarok aller Zeiten ist über 5,25 Meter lang, über 2,22 Meter breit und über 270 PS stark.

Heißes von Skoda und Seat
Auch Skoda hat eine scharfe Studie dabei: den Rapid Sport. Die kompakte Stufenheck-Limousine macht mit seiner rotgrauen Lackierung und rotsilbernen Alufelgen auf sich aufmerksam. Dazu kommen ein großer Lufteinlass, verbreiterte Kotflügel und dicke Auspuffrohre. Außerdem ist der neue Octavia Combi mit Sportpaket zu bewundern. Zur Ausstattung gehören ein Frontgrill in glänzendem Schwarz sowie weitere rotschwarze Anbauteile. Extremer geht es bei der spanischen VW-Tochter Seat zu. Hier steht ein Leon in Cup-Racing-Ausstattung im Mittelpunkt. Neue Schürzen und ein großer Heckflügel machen aus dem Kompaktwagen eine Rennsemmel. Für den Vortrieb sorgt ein Zweiliter-Turbobenziner mit 330 PS. Der Leon Cup Racer soll schon in der Saison 2014 für Kundenteams bei verschiedenen Rennserien starten. Ebenfalls im Rennsport – und zwar bei Markenpokalen in Italien und Spanien – soll der Seat Ibiza SC Trophy zum Einsatz kommen. Sein 1,4-Liter-Turbomotor leistet 200 PS.

Audi: Leicht, stark und schnell
Audi ist am Wörthersee mit dem TT Ultra quattro Concept vertreten. Die Technikstudie kombiniert Leichtbau mit einem 310-PS-Turbobenziner. So schafft das Auto den Tempo-100-Sprint in 4,2 Sekunden. Neben diesen Top-Neuheiten sind auch viele andere Serienautos sportlichen Zuschnitts zu sehen, vom Audi RS Q3 bis zum VW Golf R Line.

Bildergalerie: VW-Highlights am Wörthersee