PS-Spritze: Porsche Panamera Diesel

Als Sportwagen unter den Limousinen werden die Porsche-Panamera-Modelle mit verschiedenen Antrieben ausgeliefert. Während die Spitzenmodelle Panamera GTS mit 430 PS, der Turbo mit 500 PS und der Turbo S mit 550 Pferdestärken insbesondere an Performance-Fans adressiert sind, richtet sich die Hybrid-Variante mit 380 PS in erster Linie an High-Tech-Fans. Der Panamera Diesel mit seinem Dreiliter-V6-Commonrail-Turbodiesel ist die ökonomischste Baureihen-Variante und gedacht für Langstreckenfahrer mit Dynamik-Ambitionen.

6,3 Sekunden auf Tempo 100
Doch: So richtig glücklich machen 250-Diesel-PS in einem Porsche manche dann nicht. Daher schickte Tuner Mcchip-dkr aus Mechernich den Diesel-Panamera ins elektronische Fitnessstudio. Durch Eingriffe in die Motor-Kennfelder wird die Leistung des flotten Selbstzünders für 1.099 Euro auf 285 PS gesteigert, die bei 3.900 Umdrehungen pro Minute entwickelt werden. Bereits bei 1.850 Touren liegt das maximale Drehmoment an, das Mcchip-dkr um 50 auf nun insgesamt 600 Newtonmeter anhob. So erstarkt, sprintet der getunte Panamera Diesel in 6,3 statt 6,8 Sekunden auf 100 km/h. Die Spitze steigt von 242 auf nun 246 km/h.

Sportfedern und 22-Zöller
Um dem Panamera zusätzlich auch ein Plus an Querdynamik einzuhauchen, installierte Mcchip-dkr bei dem auf den Bildern gezeigten Mobil einen Sportfedersatz aus dem Hause H&R, der den großen Porsche um rund 30 Millimeter absenkt und ihm ein knackigeres Handling bescheren soll. Der Federsatz ist für 599 euro zu haben. In die großen Radhäuser hielten zudem dreiteilige Cargraphic-Felgen in 22 Zoll Größe Einzug. Die Rundlinge sind vorn mit 265er- und hinten mit 295er-Dunlops bezogen und kosten komplett als Satz 7.491 Euro.

Bildergalerie: PS-Spritze: Porsche Panamera Diesel