Lexus präsentiert in Detroit den heißen Hybrid-Sportler LF-LC

Auf der North American International Auto Show (9. bis 22. Januar 2012) präsentiert Lexus die Studie eines neuen Sportcoupés, genannt LF-LC. Der mit einem Frontmotor und Hinterradantrieb ausgerüstete Hybride soll das Publikum schon einmal auf die zukünftige Designausrichtung der Toyota-Luxusmarke einstimmen. Einige Elemente werden an Lexus-Modellen der nächsten zwei Jahre auftauchen. Gestaltet wurde der 2+2-Sitzer nicht in Japan, sondern vom Toyota-Designbüro Calty im kalifornischen Newport Beach.

Dynamische Linien
Vorne zeigt der LF-LC eine spindelförmige Kühlergrillmaske, wie sie auch der nächste GS Hybrid bekommt. Letzterer wird in den USA ab Mai 2012 erhältlich sein und dann auch in Europa angeboten. Der Rautengrill wird von einem Aluminiumrahmen eingefasst. Front und Flanken des Japaners sind durch auffällige Lufteinlässe gekennzeichnet. Verschiedene Winkel und Kurven im Karosserie-Design sollen Dynamik vermitteln. Die Tagfahrleuchten sind L-förmig gestaltet, die vertikal angeordneten Nebellampen strahlen durch ein Punktraster. Ein Highlight des Konzeptautos ist das Glasdach. Es wird von Einsätzen aus poliertem Aluminium flankiert. Die Leuchten am Heck greifen das Design der vorderen Lampen auf.

Organisches Interieur
Im Innenraum setzt Lexus auf organische Formen. Das Cockpit ist stark fahrerorientiert ausgefallen. Das eingebaute Touchscreen-System kann vom Fahrer bedient werden, ohne dass er sich beispielsweise vorbeugen oder zur Seite lehnen muss. Mit dem Paar 12,3-Zoll-LCD-Bildschirme – einem in der Mittelkonsole, einem in der Nähe des Fahrers – können das Audiosystem, die Klimaanlage und das Navigationssystem bedient werden. Komplexere Eingaben erfolgen über eine einblendbare Touchscreen-Tastatur. Ähnliche Touchscreen-Oberflächen sind zudem in die Türen integriert, um die Fenster zu öffnen und zu schließen sowie die Außenspiegel und Sitzposition einzustellen. Vor dem Fahrer zeigt ein bunt gestaltetes LCD-Display in digitaler und analoger Form die wichtigsten Informationen wie Motordrehzahl, Geschwindigkeit, Kühlmitteltemperatur oder den Stand des Treibstoffvorrats an. Zu den Fahrleistungen des LF-LC und den Daten seines Hybridantriebs sind noch keine Details bekannt.

Gallery: Winkel-Dynamiker