Westfalia stellt neues Einsteiger-Wohnmobil vor

Der Reisemobilhersteller Westfalia kommt gleich mit mehreren Highlights zum Caravan Salon nach Düsseldorf (25. August bis 2. September 2012). Neben einer Neuauflage des Club Joker auf Basis des VW T5 und zwei neuen Grundrissen für den Columbus auf Fiat Ducato präsentiert das Unternehmen den Amundsen. Der Kastenwagen soll das neue Einstiegsmodell in die Welt der großen Westfalia-Wohnmobile sein.

Zwei Radstände
Den Amundsen wird es in zwei Ausführungen geben, einmal 5,40 Meter und einmal 6,00 Meter lang. Beide bauen auf einen Fiat Ducato auf. Während der 540D auf dessen kurzen Radstand aufsetzt, bildet der mittlere Radstand die Karosse für den 600D. Der kompakte 540D soll dabei den Part des Fahrzeuges für Großstadt und beengte Parkplatzverhältnisse übernehmen. Ebenso wie der 600D verfügt er über ein Heckdoppelbett, das sich für eine Fahrradgarage nach oben klappen lässt. In der Mitte des Fahrzeuges befinden sich Küche und Bad.

Drittes Bett und 80-Liter-Kühlschrank
Die vordere Sitzgruppe, in die sich Fahrer und Beifahrersitz integrieren lassen, soll sich mit wenigen Handgriffen zu einem weiteren Bett umbauen lassen. Dank zweier Dreipunkt-Gurte in der Sitzbank können so bis zu vier Personen mit dem Amundsen reisen. Beiden Modelle bieten einen 80-Liter-Kühlschrank, sowie einen Frisch- und einen Abwassertank mit jeweils 90 Liter. Die Heizung des Fahrzeuges erfolgt über eine Truma-Combi-4-Gasheizung. Die Küche ist mit einem zweiflammigen Piezo-Kocher ausgestattet.

Ab 44.990 Euro
Der Preis für den 540D beginnt bei 44.990 Euro, der 600D steht für 45.990 Euro ab Herbst im Fachhandel.

Bildergalerie: Neuer Einsteiger