Tuner Musketier legt Programm für den Toyota Yaris auf

Der Toyota Yaris gehört zu den Brot-und-Butter-Autos. Die sind erschwinglich, bequem, praktisch und unauffällig. Doch manchmal soll auch ein Yaris ein markantes Gesicht in der Menge sein – und genau das will der Tuner Musketier dem kleinen Mobil schnitzen.

Lippe, Diffusor und Dachspoiler
Zunächst wird dem Toyota die Nase korrigiert. Eine auffällige Frontspoilerlippe reckt sich selbstbewusst in den Wind, LED-Tagfahrleuchten helfen beim Blicke-fangen. Für das Hinterteil ist ein Diffusor zu haben. Modelle ohne serienmäßigen Dachspoiler können mit einem entsprechende Musketier-Teil nachgerüstet werden. Lippe, Diffusor und Dachspoiler kosten jeweils 179 Euro. Was neu am getunten Auto ist, sehen die Nachbarn übrigens sofort: Die Elemente können entweder in Kontrastfarbe oder im Carbonlook bestellt werden.

Vierrohr-Abgasanlage
Der Hingucker am Heck ist die Vierrohr-Abgasanlage mit 90x65 Millimeter großen, ovalen Endrohren links und rechts. Dass die Anlage am anderen Ende mit maximal der gleichen Anzahl an Zylindern verbunden ist, mag manche Zeitgenossen belustigen. Jedoch soll der 699 Euro teure Auspuff einen kernigeren Klang erzeugen, der die Kritiker verstummen lässt. Und spätestens, wenn die Leistungssteigerung für den derzeit 90 PS starken Diesel fertig ist, lächelt niemand mehr übers vielflutige Abgassystem.

18-Zöller und Tieferlegung
Wirklich schick sind die neuen Alus, die in Größen zwischen 15 und 18 Zoll bestellbar sind. Damit die auch ordentlich in Szene gesetzt werden, können Tieferlegungsfedern den Japaner um etwa 30 Millimeter absenken.

Ballern aus vier Rohren