Über-Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse: 1,74 Millionen Euro, 1.200 PS

Auf dem Concours d`Elegance (17. bis 19. August 2012) im kalifonischen Pebble Beach hat Bugatti seinen stärksten Roadster in einer Sonderlackierung vorgestellt. Die Farbgebung soll an den 1928 gebauten und auf vielen Grand-Prix-Rennen erfolgreichen Typ 37A erinnern. Das Original befindet sich heute im Besitz des US-Fernsehmoderators Jay Leno.

1.500 Newtonmeter
Bereits bei seinem ersten Auftritt zum Genfer Autosalon im März 2012 hatte der Super-Bugatti mit dem langen Namen Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse für Furore gesorgt. Vor allem sein Antrieb ist beachtlich: Ein Sechzehnzylindermotor mit acht Liter Hubraum produziert zwischen 3.000 und 5.000 Touren ein maximales Drehmoment von 1.500 Newtonmeter. Die Höchstleistung von 1.200 PS liegt bei 6.400 Umdrehungen an. Diese Daten ermöglichen den Fabelwert von 2,6 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100. Mit 410 km/h Spitze ist der allradgetriebene Vitesse laut Hersteller der schnellste je in Serie gebaute Roadster. Die Maximalgeschwindigkeit wird unter speziellen Sicherheitsvorkehrungen auf abgesperrten Strecken gefahren. Im normalen Handling-Modus regelt der Vitesse bei 375 km/h elektronisch ab.

Vier größere Turbolader
Der Leistungszuwachs von 199 PS gegenüber dem Grand Sport wird vor allem durch den Einsatz von vier größeren Turboladern samt Ladeluftkühlern erreicht. Darüber hinaus hat Bugatti sämtliche Komponenten des Antriebsstrangs umfangreich verstärkt, um die immensen Kräfte sicher übertragen zu können. Speziell die Verzahnung des Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes (DSG) wurde den neuen Bedingungen angepasst. Auch das Fahrwerk wurde im Vergleich zur schwächeren Version neu abgestimmt, zudem wurden spezielle 20-Zoll-Reifen auf leichtere Alus gezogen. Gewicht sparen soll auch der verstärkte Einsatz von Karbon im Innenraum.

Weiß, blau und cognacfarben
Der Bugatti kann mannigfaltig individualisiert werden. Jedes Exemplar der über 300 gefertigten Veyron ist deshalb ein Unikat. Das trifft auch auf den in Pebble Beach gezeigten Grand Sport Vitesse zu. Der obere Karosseriebereich ist in strahlendem Weiß ausgeführt, die Karosserieteile im unteren Bereich sowie die Innenflächen der Felgen und die Unterseite des automatisch ausfahrenden Heckflügels sind in einem kräftigen Hellblau ,Light Blue Sport" gehalten. Innen ist als Kontrast Leder in edlem Cognac-Ton verarbeitet. Einen Cognac braucht man auch nach der Nennung des Preises: Die gezeigte Vitesse-Version kostet 1,74 Millionen Euro.

Schnellster Roadster