SpeedArt möbelt den Einsteiger-Porsche zum SP81-CR auf

981c: So lautet der interne Code für die neue Generation des Porsche Cayman. Passend dazu bezeichnet der Porsche-Tuner SpeedArt seinen optimierten Cayman als SP81-CR. Markantestes Merkmal ist das gleichnamige Aero-Kit, bestehend aus einer Frontspoiler-Lippe, einem Heckspoiler mit seitlichen Flaps sowie einem Heckdiffusor.

Mehr Leistung
Damit die inneren Werte auch zur aufgemotzten Optik passen, hält SpeedArt verschiedene Leistungssteigerungen bereit. Sie sind sowohl für den 275 PS starken Cayman als auch dessen S-Version mit 325 PS lieferbar. Basis ist immer ein Sport-Abgassystem, dessen Endschalldämpfer auch mit Klappensteuerung erhältlich ist, um die Tonlage zu ändern. In Verbindung mit einem Motronic-Update sollen bis zu 350 PS erreicht werden.

Geschärfte Optik
Doch es gibt noch mehr Möglichkeiten für Cayman-Fans: Hierzu zählen Fahrwerksabstimmungen für Straße und Rennstrecke. Eine so genannte Air-Lift-Variante ist in Vorbereitung. Sie hebt das Auto so weit an, dass die Frontspoilerlippe nicht beschädigt wird. Mehrteilig geschmiedete 20- oder 21-Zoll-Felgen verändern das Aussehen genauso wie etwa Alcantara- respektive Lederpolster im Innenraum. Die Leistungssteigerungen starten bei 5.440 Euro, das Aero-Kit kostet 2.260 Euro. Die Preise für den mehrteiligen und geschmiedeten Radsatz beginnen bei 5.990 Euro inklusive Bereifung.

Mehr Biss für den Cayman