B&B holt mehr PS aus dem Audi A7 3.0 TDI und 3.0 TFSI

B&B hat sich vorwiegend dem Tuning von Fahrzeugen der Marken Audi und VW verschrieben. Für den Audi A7 bietet das Siegener Unternehmen nun eine Reihe von Leistungssteigerungen an. Alle Dreiliter-V6-Triebwerke bekommen einen Nachschlag, egal ob Diesel oder Benziner. Insgesamt sind neun PS-Stufen möglich.

Bis zu 425 PS für den 3.0 TFSI
Für den A7 3.0 TFSI hat B&B drei Tuningstufen im Angebot. Dem V6-Turbobenziner werden durch einen Elektronikeingriff und eine Ladedruckerhöhung für 1.998 Euro 385 statt der serienmäßigen 330 PS entlockt. Das Drehmoment steigt von 440 auf 490 Newtonmeter. Stufe zwei kostet 2.950 Euro und bringt 408 PS sowie 520 Newtonmeter. Dafür werden die Ansaugwege, die Luftführungen und die Ladeluftkühlung optimiert. Der Ladedruck wird um rund 0,25 Bar erhöht. Stufe drei lässt es noch mehr krachen. Ihre 425 PS und 540 Newtonmeter sind für 5.950 Euro zu haben. Neben den Maßnahmen von Stufe zwei beinhaltet die dritte zudem eine hauseigene Sportschalldämpferanlage. Durch Veränderungen am Motormanagement wird eine höhere Leistungsabgabe bei gleichzeitiger Reduzierung der thermischen Belastung des Motors erzielt.

Über 75 PS Zuwachs für den 204-PS-Diesel
Den Audi A7 3.0 TDI gibt es in zwei Leistungsvarianten. Die Basisversion bietet 204 PS. Durch einen Elektronikeingriff und eine Erhöhung des Ladedrucks um 0,15 Bar kommt der Sechszylinder auf 250 PS und von 400 auf 470 Newtonmeter. 1.498 Euro kostet der Spaß. Für 200 Euro mehr stehen 272 PS und 495 Newtonmeter zu Buche. Durch spezielle Einspritzelemente in Verbindung mit Arbeiten an Ansaugwegen, Luftführungen und der Ladeluftkühlung werden in einer weiteren Ausbaustufe 300 PS und 520 Newtonmeter erreicht. Das kostet dann 3.950 Euro.

Diesel mit über 300 PS
Die zweite Variante des 3.0 TDI leistet ab Werk 245 PS und bringt 500 Newtonmeter. Wie bei der schwächeren Version nimmt B&B eine Elektronikänderung vor und erhöht den Ladedruck um 0,15 Bar. Das reicht für 280 PS und 585 Newtonmeter. Der Preis hierfür beträgt 1.498 Euro. Wer weitere 200 Euro ausgibt, kann sich über 300 PS und 600 Newtonmeter freuen. Durch zusätzliche Maßnahmen schafft der V6 schließlich 325 PS und 640 Newtonmeter. Dafür sind dann 3.950 Euro fällig.

Gewindefahrwerk und neue Felgen
Mehr Fahrspaß will der Tuner mit Sportfedern erreichen, die er für 398 Euro anbietet. Die Tieferlegung beträgt 30 Millimeter. 1.498 Euro muss man für ein Gewindefahrwerk mit verschiedenen Setup-Einstellmöglichkeiten berappen. Für Audi A7-Modelle mit Luftfederung bietet B&B alternativ eine elektronische Tieferlegung an, die 1.298 Euro kostet und die Karosserie um 30 Millimeter absenkt. Eine Sportschalldämpferanlage aus Edelstahl ist für 998 Euro im Programm. Sie soll nicht nur kerniger klingen, sondern auch noch zu fünf Mehr-PS führen. Verzögert wird der A7 auf Wunsch durch eine Sechs-Kolben-Hochleistungsbremsanlage für 5.995 Euro. Neue Felgen gibt es in den Größen 19, 20 und 21 Zoll. B&B bietet sie im Rahmen von Radsätzen ab 2.950 Euro an. Wer weitere optische Retuschen wünscht, kann Luftschlitze für 495 Euro ordern, die in die vorderen Kotflügel eingearbeitet werden. Die Flanken werden bei Bedarf von einem Paar neuer Seitenschwellerverkleidungen verziert. Kostenpunkt: 795 Euro.

Neun Mal mehr Power