Infiniti zeigt das IPL G Convertible in Detroit 2012

,Infiniti Performance Line" – kurz IPL – ist das hauseigene Tuninglabel von Infiniti. Nach dem IPL G Coupé folgt nun auch vom Cabrio der japanischen Nobelmarke eine individuellere und stärkere Variante. Auf der Detroit Motor Show (9. bis 22. Januar 2012) ist der offene Sportwagen in der Serienversion zu sehen.

Stärker und schneller
Wie das IPL G Coupé bekommt auch das neue Cabrio eine Leistungsspritze. Der 3,7-Liter-V6, der auch in den normalen G-Modellen zum Einsatz kommt, leistet jetzt 348 statt 330 PS. Das maximale Drehmoment wurde von 360 auf 374 Newtonmeter gesteigert. Das Leistungsplus wird durch eine neue Doppelabgasanlage erreicht. Dadurch wird der Abgasdruck um 30 Prozent vermindert, was die Motoreffizienz steigert. Die Höchstgeschwindigkeit soll jetzt bei 270 km/h liegen, die herkömmlichen G-Modelle erreichen maximal ,nur" 250 Stundenkilometer. Der Sprint von null auf Tempo 100 dauert keine sechs Sekunden. Eine Siebenstufen-Automatik überträgt die Kraft an die Hinterräder. Über Magnesium-Schalt-Paddles hinter dem Lenkrad kann der Fahrer die Gänge auch manuell einlegen. Dämpfung und Federn wurden modifiziert, spezielle Bremsen bringen das Cabrio wieder zum Stehen.

Exklusive Sportoptik
Infiniti konzentriert sich bei der Veredelung aber nicht nur auf die Kraftkur, sondern greift auch optisch ein. So bekommt das Cabrio neue Stoßfänger und steht auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Wer sich für das IPL G Cabrio interessiert, hat bei der Farbwahl nur wenig Spielraum. Der offene Sportwagen wird vom Hersteller ausschließlich in Weiß und Schwarz angeboten. Die Farbauswahl des Interieurs ist auf Grau und Rot begrenzt. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Ledersportsitzen Platz. Das Cockpit ist mit Zierteilen in Aluminium-Optik versehen. Zur umfangreichen Serienausstattung des IPL G Convertible gehören unter anderem ein Bose-Soundsystem, ein Navigationssystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine Keyless-Go-Funktion. Sensoren hinten erleichtern das Einparken bei geschlossenem Verdeck.

Kommen die IPL-Modelle auch zu uns?
Im Frühjahr 2012 kommt das sportliche Cabrio in den USA auf den Markt. Und dabei wird es auch leider bleiben. Wie bereits das Coupé von 2011 soll auch das neue Cabrio ausschließlich in den USA angeboten werden. Eine kleine Hoffnung besteht dennoch. Auf Nachfrage haben wir erfahren, dass die Marketing-Abteilung von Infinti eine Einführung auf weiteren Märkten prüft. Wir würden uns jedenfalls über IPL-Sportmodelle auf unseren Straßen freuen.

Gallery: Edel-Cabrio noch individueller