Hohe Zuwächse in ganz Europa

Alfa Romeo blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück: Europaweit konnte der italienische Hersteller über 130.500 Fahrzeuge verkaufen, das entspricht einem Zuwachs von 18,7 Prozent gegenüber 2010. Der Marktanteil belief sich auf ein Prozent, das ist ein Zuwachs von 0,2 Prozentpunkten. In nahezu allen europäischen Märkten konnte Alfa Romeo die Verkaufszahlen verbessern. So legte die Marke in Deutschland um 21,6 Prozent, in Frankreich um 24,5 Prozent, in Großbritannien um 30,9 Prozent und in Spanien sogar um 37,1 Prozent zu. Auf dem Heimatmarkt Italien wuchs die Fiat-Tochter um über zwölf Prozent.

Günstige Angebote verlängert
Die guten Ergebnisse führt das Unternehmen unter anderem auch auf attraktive Preise und günstige Finanzierungsangebote zurück. So gibt es aktuell den Alfa MiTo 1.4 8V mit 78 PS im Tarif ,enjoy flat" inklusive Fahrzeug- und Mobilitätsgarantie sowie Wartungen über einen Zeitraum von vier Jahren bereits ab 95 Euro im Monat. Die Giulietta wird als 120 PS starker 1.4 TB 16V bereits für 15.900 Euro angeboten – inklusive Klimaanlage, Start-Stopp-System und LED-Tagfahrlicht. Das entspricht laut Hersteller einem Preisvorteil von 4.000 Euro. Alfa Romeo hat beschlossen, beide Angebote bis Ende März 2012 zu verlängern.

Alfa mit guten Zahlen