VW Up Fünftürer Preise und Marktstart

Volkswagen stellt dem kleinen Up einen großen Bruder zur Seite. Der Fünftürer rollt ab Mai 2012 zu den Händlern. Bestellen kann man das neue Mitglied der New Small Family – wie VW die Baureihe intern nennt – ab dem 6. März 2012.

Gleiche Abmessungen, geänderte Optik
Der VW Up mit fünf Türen behält die Abmessungen des 3,54 Meter langen Zweitürers, dafür bekommt er aber kleine optische Retuschen. Während die untere Fensterlinie beim Zweitürer hinten im Bereich der C-Säule ansteigt, bildet sie beim Fünftürer eine gerade Linie. Dadurch ergibt sich für die neue Karosserievariante eine gewisse Eigenständigkeit. Auffallend sind auch beim Fünftürer die kurzen Karosserieüberhänge. Beide Karosserieversionen haben die gleichen Front- und Heckpartien. Das Kofferraumvolumen ist mit 251 bis maximal 951 Liter identisch zum Zweitürer. Im Innenraum bietet der ebenfalls viersitzige Fünftürer die gleichen Platzverhältnisse wie der Zweitürer. Die Passagiere im Fond können durch eine erhöhte Sitzposition besser über die Schultern von Fahrer und Beifahrer sehen.

Preise und Marktstart
Volkswagen geht davon aus, dass sich mehr als die Hälfte der Up-Käufer künftig für den Fünftürer entscheiden werden. Der große Bruder kann in den gleichen Ausstattungsvarianten wie der Zweitürer geordert werden. Als Motorisierung steht ein 1,0-Liter-Benziner mit wahlweise 60 oder 75 PS bereit. Der fünftürige Up kostet inklusive ESP mindestens 10.325 Euro – gegenüber dem Zweitürer entspricht das einem Aufpreis von 475 Euro.

VW Up als Fünftürer