Volvo V40 mit Ausstattungspaket R-Design

Der neue Kompaktwagen Volvo V40 ist gerade erst auf dem Markt, da folgt bereits die sportliche R-Design-Version. Auf dem Pariser Autosalon 2012 (29. September bis 14. Oktober) wird diese der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Exklusive Lackierung
Als Farbkleid bietet Volvo für die Sportversion neben den Standard-Farbtönen auch eine exklusive Lackierung in ,Rebel Blue" an. Der Kühlergrill der markanten R-Design-Front glänzt in schwarzem Klavierlack. Spezielle Karosserieelemente, doppelte Auspuffendrohre und ein Diffusor sorgen für dynamisches Auftreten und einen hohen Wiedererkennungswert. Adäquaten Stand auf dem Asphalt bieten wahlweise 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Dahinter verbirgt sich entweder ein dynamisch abgestimmtes Fahrwerk oder optional ein Sportchassis. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit einem Volvo-Rennteam aus der (Tourenwagen-Weltmeisterschaft) entwickelt und rückt den V40 zehn Millimeter näher auf den Boden der Tatsachen. Die McPherson-Federbeine sind mit 25 Zentimeter langen Pleuelstangen verstärkt, was für zusätzliche Steifigkeit sorgt. Hinten besitzt die R-Design-Ausführung Einrohrdämpfer, welche in Zug- und Druckstufe einstellbar sind. Ein vergrößerter Durchmesser der Querstabilisatoren soll ebenfalls zu besserer Fahrdynamik beitragen.

Sportlichkeit auch im Innenraum
Im Innenraum kommt die digitale Instrumentenanzeige aus dem herkömmlichen V40 zum Einsatz. Mit dem Unterschied, dass in allen drei Varianten, Elegance, Eco und Performance, das Cockpit in einem R-Design typischen Blau erstrahlt. Die Passagiere nehmen auf Sportsitzen aus schwarzem Nubuk mit perforiertem Leder Platz. Als Hingucker thront hier ein eingesticktes R-Design-Logo. Optional ist auch eine Sport-Lederpolsterung erhältlich. Im Innenraum fallen weitere Merkmale der Sportversion auf: Es gibt ein neues Lenkrad, einen neuen Schalthebel, Sportpedale, Fußmatten, Aluminiumeinlagen, schwarzes Leder, Kontrastnähte und einen schwarzen Fahrzeughimmel.

Motoren bis 254 PS
Die umfangreiche Sicherheitsausstattung des herkömmlichen V40 steht auch dem sportlichen Modell zur Verfügung. So verfügt der neue Kompaktschwede als erstes Fahrzeug weltweit über einen Fußgängerairbag, der bei einer Kollision die Motorhaube abdeckt. Für den V40 R-Design steht das komplette Antriebsprogramm der Basisversion zur Verfügung. Es beginnt bei einem kleinen Diesel mit 115 PS. Topmotorisierung wird der T5-Vierzylinder-Benziner mit 254 PS sein. Volvo rechnet damit, dass sich rund zehn Prozent der V40-Käufer für die R-Design-Austattung entscheiden werden.

Bildergalerie: Sportlich? Aber sicher!