Umberto Palermo UP Design Vittoria

Rund um Modena ballt sich mit Ferrari, Maserati und Lamborghini die Sportwagen-Riege Italiens. Im 300 Kilometer nordöstlich entfernten Turin sind die volksnahen Marken Fiat, Alfa Romeo und Lancia beheimatet. Im Piemont sind die Einwohner aber nicht weniger von handgefertigten Luxus-Sportwagen begeistert, ein Beispiel dafür ist die Firma UP Design.

V8-Motor mit Elektrounterstützung
Bereits 2009 und 2010 sorgte das Turiner Designstudio mit den beiden Studien Era und Sofia für Aufsehen. Unter der Regie von Umberto Palermo folgte auf der Qatar Motor Show 2012 nun das dritte Concept Car mit dem schönen Namen ,Vittoria". Der 4,75 Meter lange Bolide wird von einem 400 PS starken 4,2-Liter-V8 befeuert, das maximale Drehmoment liegt bei 475 Newtonmeter. Ein Elektromotor an der Vorderachse unterstützt den Benziner, gemeinsam stehen 449 PS zur Verfügung. Damit erreicht der Sportwagen eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h.

Bis zu 30 Kilometer rein elektrisches Fahren
Der UP Design Vittoria soll bis zu 30 Kilometer emissionsfrei zurücklegen können. Per Knopfdruck kann der Fahrer wählen, ob er rein elektrisch, nur mit Verbrennungsmotor oder kombiniert mit beiden Aggregaten fahren möchte. Im Hybridmodus wird die Kraft über ein Automatikgetriebe an alle vier Räder weitergegeben.

Italienischer Hybrid-Sportler