Studie namens Invitation auf dem Genfer Autosalon 2012

Nissan bringt zum Genfer Autosalon 2012 (8. bis 18. März) das Konzeptfahrzeug Invitation, englisch für Einladung, mit. Mit ihm geben die Japaner einen Vorgeschmack auf ein neues Kompaktfahrzeug im B-Segment.

Note-Nachfolger ab 2013
Die Serienversion des Invitation soll ab 2013 zusätzlich zu Micra und Juke angeboten werden. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um den Nachfolger des Minivan Note, der bereits seit 2004 auf dem Markt ist.Während der Note noch 4,08 Meter lang war, wird das neue Modell mit rund 4,20 Meter zwischen dem Ford B-Max und dem Opel Meriva positioniert. Seine Plattform dürfte er sich mit dem nächsten Renault Modus teilen.

Sparsam voran
Auffällige Merkmale der Invitation-Studie sind markante Kotflügel und eine hervorgehobene Seitenflanke. In diesem Zusammenhang spricht Nissan von einer ,Squash Line". Zu den Motoren werden noch keine Angaben gemacht, alle Varianten sollen aber nicht mehr als 120 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Mit der sparsamsten Version will Nissan sogar die 100-Gramm-Marke unterbieten. Das Fahrwerk ist dem Hersteller zufolge so ausgelegt, dass man hinsichtlich Handling und Fahrverhalten mit den Klassenbesten mithalten kann.

Sicher ist sicher
An Bord des Invitation finden sich diverse Sicherheitstechnologien, darunter der so genannte ,Around View Monitor". Hier wird dem Fahrer beim Einparken die Ansicht des Autos aus der Vogelperspektive angezeigt. Hinzu kommen ,Safety Shield"-Systeme. Sie kommunizieren permanent mit der Fahrzeugumgebung und warnen vor Gefahren.

Nissans besondere Note