Betörende Blechlawine in Silverstone

Möglichst viele Fahrzeuge, die konstant in Bewegung sind: Die Kriterien des Guinness-Buchs der Weltrekorde sind streng, was Autokorsos angeht. Eine neue Bestmarke für die Marke Ferrari wurde nun im britischen Silverstone aufgestellt.

Knapp tausend Fahrzeuge
Bereits im Jahr 2007 wurde eine Bestmarke mit 385 Flitzern aus Maranello aufgestellt, die bereits 2008 auf 490 Ferraris gesteigert werden konnte. Anlässlich der diesjährigen Ferrari Racing Days wurde die Latte sehr viel höher gelegt. Insgesamt 964 Ferraris bewältigten die Rennstrecke von Silverstone, sämtliche beteiligte Fahrzeuge waren in Bewegung.

Von Massa bis Mazda
Die gesamten 5,9 Kilometer der Grand-Prix-Strecke von Silverstone war mit Ferraris in Dreierreihen gefüllt. Das beeindruckte auch Ferrari-Formel-1-Pilot Felipe Massa, der den Korso anführte. Er sprach anschließend von einem ,unvergesslichen Erlebnis". Bereits im Juli 2012 bot sich in Silverstone ein ungewöhnlicher Anblick: 60 rote Ferrari F40 umrundeten anlässlich des 25. Jubiläums den Kurs. Bereits 2010 rollten 459 Mazda MX-5 durch Essen, während 2011 insgesamt 767 Jaguar E-Type in Silverstone auf die Reise gingen.

Gallery: Ferrari-Weltrekord-Parade