Sondermodell "Canyon" vom VW Amarok

Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2012 stellte Volkswagen den ,Amarok Canyon" als Studie vor. Nun wird es Ernst und das Sondermodell geht in Serie. Es wird auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover (20. bis 27. September) vorgestellt.

Lampenbügel auf dem Dach
Der auf der Ausstattungslinie Trendline basierende Canyon unterscheidet sich auf den ersten Blick durch die besondere Farbgebung ,copper orange", diese bleibt exklusiv dem neuen Modell vorbehalten. Auf dem Dach thront optional ein Lampenbügel mit vier Zusatzscheinwerfern. Für weitere optische Akzente sorgen abgedunkelte Rückleuchten, ein in Wagenfarbe lackierter Unterfahrschutz und schwarz abgesetzte Radläufe. Ein ,Canyon"-Schriftzug an Türen und Heckklappe zeigt, womit man es zu tun hat. Die Schwellerrohre sowie der Heckstoßfänger in glänzendem Schwarz heben sich von der Karosserie ab. Um Wertvolles auf der Ladefläche des Pick-up zu schützen, ist ein so genanntes ,Rollcover" in glänzendem Schwarz erhältlich. Es funktioniert ähnlich wie eine Jalousie.

Auch für den Offroad-Einsatz gerüstet
Den Amarok Canyon gibt es in Verbindung mit permanentem oder zuschaltbarem Allradantrieb. Optional ist ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse erhältlich. Um den Vortrieb auch abseits befestigter Straßen zu gewährleisten, gibt es 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit All-Terrain-Bereifung. Wer sich nur auf der Straße fortbewegt, kann auch 18 Zoll große Felgen mit Straßenbereifung ordern.

Ziernähte in Wagenfarbe
Auch im Innenraum gibt es Neues zu entdecken: Die Blende der Instrumententafel ist in mattem Chrom abgesetzt, die Teilledersitze sind zweifarbig gestaltet. Ziernähte an Sitzen und Lenkrad greifen den orange-roten Farbton der Karosserie auf.

Verkaufsstart im Frühjahr 2013
Der Amarok Canyon ist ab Frühjahr 2013 erhältlich. Preise konnte uns VW Nutzfahrzeuge auf Anfrage noch nicht nennen.

Gallery: Pick-up geht ab